Grund- und Mittelschule Brannenburg

14.07.2024 - Stellenauschreibung

Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren!


14.07.2024 - Fit auf dem Roller – Rollertraining der 2. Klassen

Die 2. Klassen durften mit Herrn Moritz von der Verkehrswacht Rosenheim ein Rollertraining machen. Wir bekamen einen Roller geliehen und haben zuerst ein Techniktraining gemacht. Manche Übungen waren gar nicht so einfach! Anschließend konnten wir in einem Parcours beweisen, dass wir auf dem Roller sicher fahren und gleichzeitig auf Vorfahrts- und Stop-Schild achten können. So werden wir sicherer im Straßenverkehr. Es hat uns richtig viel Spaß gemacht.

Text: 2c, Fotos: H. Kotthoff



14.07.2024 - Lesenacht der 2c

Zum Ende der zweiten Klasse veranstalteten wir eine Lesenacht. Am Donnerstag-Abend trafen wir uns im Klassenzimmer und bauten uns ein gemütliches Matratzenlager. Der Abend verging wie im Flug. Wir haben so viel gespielt und getanzt und gelesen! Für Heimweh hatten wir keine Zeit. Die Schnitzeljagd war sehr schwer, aber am Ende haben alle einen Eis-Schatz gefunden. Dann waren wir richtig müde. Trotzdem haben ein paar Kinder noch bis spät in die Nacht mit der Taschenlampe gelesen! Zum Glück durften wir am nächsten Tag nach unserem gemeinsamen Frühstück nach Hause gehen und uns ausschlafen.




Wandertag in die Filze

Die Klassen 2c und 2b fuhren als Wandertag nach Nickelheim und bekam eine Moorerlebnisführung. Frau Holzner erzählte uns viele verschiedene interessante Dinge über das Moor, die Tiere und Pflanzen dort. Wir erfuhren, wie es trockengelegt wurde, um Torf abzubauen und jetzt zum Glück wieder geflutet wurde, sodass es Lebensraum für die verschiedensten Pflanzen und Tiere ist. Die konnten wir zum Teil im „grünen Klassenzimmer“ ausgestopft betrachten. Außerdem sind Moore sehr gute CO2-Speicher. Deshalb hilft es sogar gegen den Klimawandel, wenn möglichst viele Moore wieder nass sein dürfen. Nur die Mücken haben uns nicht so gefallen!

 Text: 2c, Fotos: Frau Kotthoff



29.06.2024 - 12 MCF- Teams beim inklusiven Triathlon

Anlässlich Ihres 10jährigen Schuljubiläums veranstaltete die Private Petö-Schule in Niederaudorf am 15.Juni einen inklusiven Teamtriathlon, zudem unsere Schülerinnen und Schüler herzlich eingeladen wurden. Schnell zeigte sich, dass sehr viele sportbegeisterte Kids dabei sein wollten. Mit unglaublichen zwölf Dreierteams traten wir als MCF- Schule an und zeigten in den verschiedenen Disziplinen (Schwimmen/ Radfahren/ Laufen) unser Können. In der Wertung der Unterstufe (1.- bis 3. Klasse) - sowie in der Mittelstufenwertung (4.-6. Klasse) haben die MCF Sportlerinnen und Sportler sogar die ersten Plätze belegt! Es war ein wunderbares, verbindendes Sportfest, an das alle bestimmt noch lange zurück denken werden. Ein herzliches Dankeschön geht an die Private Petöschule für die Einladung und die großartige Organisation des Sportfests!

Weitere Impressionen und Infos finden Sie auch hier: 

Private Schulen Oberaudorf - Bewegung - Team-Triathlon (petoe-schule.de)

Nadine Karl



10.06.2024 - Selbstverteidigungskurs Klasse 10

 

Lesen Sie hier mehr über den Selbstverteidigungskurs.


16.05.2024 - Filzen in der oGTS

Am Anfang war die   Idee, zu Mutter/Vatertag ein Geschenk zu filzen.

Mittlerweile ist Filzen zu einem festen Bestandteil unseres Nachmittags geworden.

Auf den Fotos sieht man, wie kreativ die Kids mittlerweile mit dem Material umgehen.

Wir bedanken uns bei Daniela, die beim Aufräumen die Filzwolle gefunden und sie uns geschenkt hat.

Tanja Schuhbeck


05.05.2024 - Besuch beim Meindl

Am Freitag, den 26.04.2024 machte die Klasse 4c einen Ausflug zum Bücherladen Meindl in Brannenburg. Dort angekommen wurden wir bereits von Frau Schradstetter erwartet. Als Erstes lösten wir spannende Rätsel über unser Buch, das wir zum Welttag des Buches geschenkt bekamen. Nachdem wir alle Aufgaben erfolgreich gelöst hatten, durften wir den Meindl genauer erkunden. Wir entdeckten viele lustige und schöne Sachen. Alle waren sehr nett und zum Schluss bekamen wir noch das spannende Buch „Mission Roboter“ geschenkt. Wir alle freuen uns schon darauf, es im Unterricht gemeinsam zu lesen.

Hier nochmal ein großes Dankeschön an Frau Schradstetter für die Gutscheine und für den schönen Ausflug.

Autorinnen: Laura und Elena (Klasse 4c)



05.05.2024 - Bewerbungsplanspiel

> Hier klicken! <


28.04.2024 - Büchereibesuch der Klasse 2b

Am 23.4., zum Welttag des Buches, besuchte die Klasse 2b die katholische Bücherei. Nachdem die Einteilung der Regale und Sortierung der Bücher von Frau Mikal erklärt und alle Fragen beantwortet waren, wurde sogleich geschmökert, ausgesucht, vorgelesen und neues Lesefutter entdeckt. Durch die tolle Vorbereitung von Frau Mikal konnten auch gleich neue Leseausweise gemacht und Bücher sofort ausgeliehen werden.

Wir bedanken uns herzlich bei Frau Mikal für die Vorbereitung und die Zeit, die sie sich für die Kinder genommen haben!

Stephanie Jörg


11.04.2024 - Lesecafé 2a

Jeden Donnerstag macht die Klasse 2a eine freie Lesestunde, in der die Kinder ihre aktuellen Bücher vorstellen, darin schmökern und am Ende ihre Lieblingsstelle vorlesen dürfen. Einmal im Monat machen wir daraus ein Lesecafé, bei dem es zusätzlich noch Leckereien und Getränke gibt. So macht Lesen gleich doppelt Spaß.

Autorin: S. Wächtler






25.03.2024 - Wort-Bau-Meister

In den letzten Wochen näherten wir uns dem Thema Sprache in der offenen Ganztagsschule etwas kreativer. Aus Wort-Zeitungsschnipseln wurden Sätze gebildet.Nur die Besten haben es in unser „rotes Buch“ geschafft.

Tanja Schuhbeck



11.03.2024 - Wintersporttage in der Grund- und Mittelschule Brannenburg

Endlich konnte dieses Jahr, nach langer Pause, wieder an Wintersport mit allen Klassen gedacht werden. Während die 1. und 2. Klassen noch vor den Faschingsferien nach Walchsee zum Skifahren oder nach Kufstein zum Eislaufen aufbrachen, starteten die 3. und 4. Klassen erst nach den Faschingsferien. Am Sudelfeld nutzte man mit Unterstützung der Skilehrer der Skiabteilung Brannenburg, Nussdorf und Flintsbach noch den letzten guten Schnee, während im „Hallo Du“ in Ebbs fleißig Runden auf dem Eis gezogen wurden. Auch die Größeren der Mittelschule wagten sich auf Eis nach Kufstein und konnten zum Skifahren sogar bei tollstem Winterwetter die Piste am Hocheck in Oberaudorf nutzen.

Autorin: Claudia Bialucha



11.03.2024 - Grundschulwettbewerb Ski Alpin am Sudelfeld

Auch in diesem Jahr gingen sieben Schülerinnen und Schüler unserer Schule beim Grundschulwettbewerb Ski Alpin am Sudelfeld als Team an den Start. 

Bei wechselnden Sichtverhältnissen mit Sonnenschein und Nebel wurde von den Kindern in einem flüssig gesteckten Riesentorlauf einiges abverlangt. 

Die Brannenburger Kids konnten sich mit ihrem skifahrerischen Talent gegen alle teilnehmenden Teams aus verschiedensten Schulen des Landkreises Rosenheim durchsetzen und standen am Ende ganz oben auf dem Stockerl. Eine hervorragende Leistung!

Herzlichen Glückwunsch und Gratulation an unsere superschnellen Pistenflitzer.

 

Ein großer Dank gilt der Skischule top on snow, ohne deren tolle Unterstützung ein Austragen dieses Rennens nicht möglich wäre sowie Herrn Dießinger, der wie bereits in den letzten Jahren den Kindern als Trainer, Motivator und Betreuer beiseite stand. 

Foto und Text: R. Bichler


11.03.2024 - Fasching in der Grund- und Mittelschule Brannenburg

Auch dieses Jahr hat die Grund- und Mittelschule Brannenburg die Woche vor den Faschingsferien in vollen Zügen genossen. Ab Montag galt an jedem Tag ein anderes Motto. Mal schick in Schwarz-Weiß, mal völlig verrückt mit den unmöglichsten Kopfbedeckungen und Accessoires saßen SchülerInnen wie LehrerInnen in den Klassenzimmern oder bevölkerten die Gänge. Am Unsinnigen Donnerstag gab es traditionell in den Klassen verschiedenste Faschingsfeiern. Statt den jährlichen Faschingskrapfen spendierte der Elternbeirat dieses Jahr die von allen Kindern heißgeliebten Quarkbällchen. Vielen Dank! Den krönenden Abschluss bildete am Freitag der Besuch der Kinderfaschingsgarde aus Neubeuern, die die gesamte Schule mit Ihrem tollen Rock´n Roll – Programm begeisterten.

Autorin: Claudia Bialucha


06.03.2024 - Mittelschule stellt Gelenkklasse und M-Klassen vor

Die Mittelschule der Maria-Caspar-Filser Schule lädt am Dienstag, den 13. März, Eltern und Schüler zu einer Informationsveranstaltung ein. Diese gliedert sich in 2 Teile: von 17.15 – ca. 18.00 Uhr findet ein Vortrag über die 5. Klasse der Mittelschule, „eine Gelenkklasse“, statt und richtet sich an Eltern und Schüler, die im Herbst in die 5. Klasse kommen. Im zweiten Teil von 18.30 – 19.30 Uhr werden die Mittlere Reife - Klassen, die sogenannte M-Klassen, und der damit verbundene Weg zum Mittleren Bildungsabschluss an der Mittelschule vorgestellt. Der zweite Teil richtet sich an Eltern und Schüler ab Klasse 6.

Zwischen beiden Veranstaltungen werden Eltern und Kinder von Schülern durchs Schulhaus geführt und können sich so ein Bild von der Schule machen.

04.03.2024 - Leseratten unterwegs

Nur ein paar hundert Meter entfernt von unserer Schule befindet sich ein kleines Paradies für Leseratten und Bücherwürmer: die katholische Gemeindebücherei. Einen Besuch wollten sich die lesemotivierten Schüler*innen der Klasse 1a deshalb nicht entgehen lassen. Die ehrenamtliche Mitarbeiterin der Bücherei Frau Mickal nahm die Kinder herzlich in Empfang, führte durch die Räumlichkeiten und stand der Klasse mit Rat und Tat zur Seite. In der großen Auswahl wurde freudig gestöbert und geschmökert. Viele Kinder nutzten die Chance, und haben sich gleich einen Büchervorrat zum Lesen zuhause ausgeliehen. Für den schönen Vormittag zwischen den Bücherregalen möchten wir uns herzlich bei Fau Mickal und dem Büchereiteam der katholischen Gemeindebücherei bedanken. 

Autorin: Nadine Karl



09.01.2024 - Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

Alle Jahre wieder in der Vorweihnachtszeit fand auch in diesem Jahr der Vorlesewettbewerb der 6. Klassen statt. Drei Leserinnen und ein Leser, welche zuvor den klasseninternen Wettbewerb für sich entschieden hatten, traten am 8.12.2023 gegeneinander an. Zunächst stellten sie ihr Lieblingsbuch vor und lasen daraus einen geübten Abschnitt vor. Im Anschluss daran bekamen alle vier noch einen ihnen unbekannten Text. Diesen musste jeder möglichst fehlerfrei und betont vor den beiden sechsten Klassen und Frau Mayr, Frau Freudemann und Frau Wagner vorlesen. Die Entscheidung fiel den Jurorinnen nicht leicht, da alle vier Klassensieger ihre Lesung gut vorbereitet und geübt hatten. Zu guter Letzt konnte sich Louisa Wurst aus der 6b als Schulsiegerin durchsetzen. Dazu gratulieren wir herzlich im Namen der MCF-Schulfamilie und wünschen viel Erfolg beim nächsten Entscheid auf Regionalebene in Rosenheim.



09.01.2024 - Advent in den Klassen 1a und 3a

Um für die gemeinsame Weihnachtsfeier Plätzchen zu backen, trafen sich die Klassen 1a und 3a am Mittwoch, den 13. Dezember in der Schulküche. Zusammen wurde geknetet, ausgerollt, verschiedene Plätzchen ausgestochen und auch ein bisschen Teig genascht. Schon bald duftete es im ganzen Schulgebäude. Nach getaner Arbeit nutzen die Kinder noch die Zeit um sich gegenseitig vorzulesen.

In den folgenden Tagen wurden die Plätzchen fleißig bemalt und verziert. So konnten am letzten Schultag die leckeren Plätzchen an der Weihnachtsfeier verspeist werden. Einige Schüler untermalten die Feier, indem sie Weihnachtslieder vorspielten oder sangen.  




08.01.2024 - „Teenies for Bambininis“

Die Abschlussklassen 9a und 10M organisierten für die Klassen 1 bis 4 einen kreativen Weihnachtsnachmittag. Nach einer ausgiebigen Brotzeit mit Würstl und Butterbrezen begaben sich die 80 teilnehmenden Grundschüler in Kleingruppen mit ihren „Betreuer“ (Abschlussschüler)auf den Weg zu den einzelnen Stationen. Im halbstündigen Wechsel besuchten sie die Stationen Backen, Basteln, Singen und Sport. Am Ende konnten Sie ihre gebastelten Werke und ihre selbstverzierten Plätzchen mit nach Hause nehmen. Dies war ein sehr schöner Nachmittag – und man sah sehr glückliche und stolze Kinder.                                    

                 (A. Schweinsteiger, L. Aicher,J. Bichler – Klasse 10a)

   Fotos: G. Rinner


06.01.2024 - Anmeldeformulare für Teilnehmer

Externe Quali -> hier klicken

Externe M10 -> hier klicken


21.12.2023 - Weihnachtsgruß



21.12.2023 - Vorlesezeit und Bücherflohmarkt

„Wer viel liest, der wird reich an Bildern im Kopf…
 Jede Seite zaubert Bilder, es werden mehr und mehr…“

Mit dem Lied „Lesemillionär“ von Armin Pongs starteten wir am 20.12. gleich um kurz nach 8 Uhr in unsere Vorlesezeit. Aus 19 verschiedenen Büchern konnten die Grundschüler auswählen und so für eine halbe Stunde mit ihrem Vorleser in eine andere Welt eintauchen.

Die Kinder kamen begeistert mit neuen Bildern im Kopf in ihr Klassenzimmer zurück. Dort hatten sie gleich im Anschluss die Möglichkeit, ihre mitgebrachten, bereits gelesenen Bücher zu verkaufen und neues Lesefutter für die Weihnachtsferien auf dem Bücherflohmarkt zu erwerben. Es wurde geblättert, verhandelt, angeworben, über Geschichten gelacht und so wechselten viele Bücher ihren Besitzer.

Wir danken allen Vorlesern, dass sie auch in diesem Jahr magische, spannende, fröhliche und bunte neue Bilder in die Köpfe unserer Schüler hineingelesen haben!

Autorin: Stephanie Jörg


20.12.2023 - Infoveranstaltung externe Teilnehmer Quali

Hier klicken!


20.12.2023 - Eislaufen in Rosenheim

Die 1b und 2c konnte mit der tatkräftigen Unterstützung vieler Eltern zusammen einen aufregenden Ausflug genießen: Mit dem Zug ging es nach Rosenheim und dort in den Salingarten zum Schlittschuhlaufen. Selbst die Kinder, die noch nie auf Schlittschuhen standen, haben es wunderbar gemeistert!

Autorin: Helena Kotthoff



18.12.2023 - Adventszeit ist immer eine besondere Zeit im Jahr….

Die oGTS Kinder lesen jeden Tag in ihrem „Lese-Adventskalender“ und sind schon gespannt, wie der Krimi ausgeht.

Wir haben zusammen Weihnachtskerzen verziert und im Jugendtreff Plätzchen gebacken. In Zusammenarbeit mit der oGTS der Realschule durften die Kinder einen Moosgummidruck anfertigen. Hier nochmal ein herzliches Dankeschön an Herrn Wright, dass wir dabei sein durften.

Tanja Schuhbeck



18.12.2023 - Schlittenfahrt am Katzenbuckel

Am Donnerstag, den 07.12.2023 gingen die Klassen 2c und 4c zum Schlittenfahren auf den Katzenbuckel. Um ca. 8:00 Uhr machten sich die Klassen auf den Weg zum Schlittenberg. Als wir ankamen, rannten die Schüler sofort die Hügel hinauf. Es machte wirklich sehr sehr viel Spaß und für die Lehrer sah es bestimmt lustig aus, als die Kinder den Berg herunter kugelten. Außerdem gab es zwei Sprungschanzen, die dann leider wegen Verletzungsgefahr gesperrt wurden. Die 2 Schulstunden gingen viel zu schnell vorbei, so mussten wir bald wieder zurück gehen. Wir hoffen, dass wir demnächst wieder Schlittenfahren gehen können.

 

Autorinnen: Elena Dworschak, Emma Sandor (Klasse 4c)

 


18.12.2023 - Besuch der 4. Klassen im Rathaus

In der Woche vom 4. bis zum 10. Dezember besuchten die drei vierten Klassen der Maria-Caspar-Filser-Schule ihren Bürgermeister Matthias Jokisch.

Kurz bevor die Besuche anstanden, überlegte sich jede Klasse Fragen, die sie dem Bürgermeister gerne stellen wollte. Eine Frage der Klasse 4b war zum Beispiel: „Wie lange ist Brannenburg schon Fairtrade-Gemeinde?“

Herr Jokisch empfing seine Gäste im großen Sitzungssaal, in dem sonst ungefähr einmal im Monat die Gemeinderatssitzungen stattfinden. Der Bürgermeister war sehr gut gelaunt und freute sich über die Besucher.

Am Ende der zwei besonderen Schulstunden durften die Kinder einen Blick ins Goldene Buch der Gemeinde werfen. In diesem Buch befinden sich die Unterschriften von Berühmtheiten, die unsere Gemeinde Brannenburg schonmal besucht haben.

Vielen Dank, lieber Herr Jokisch für Ihre Zeit!

Naim, Klasse 4b

  

17.12.2023 - Klasse 1a auf der Suche nach Lesefutter: Besuch der evangelischen Bücherei

Es klappt schon immer besser mit dem Lesen bei den Kindern der Klasse 1a. Sehr fleißig wird im Unterricht, mit der Partnerklasse 3a und zuhause geübt. Da war es höchste Zeit, wieder einmal neues Lesefutter zu entdecken. Deshalb machte sich die Klasse am 29.11. auf den Weg in die evangelische Bücherei vor Ort. Alle waren begeistert vom freundlichen Empfang und von der tollen Auswahl an Kinderbüchern. Nachdem ausgiebig geschmökert und ausgeliehen wurde, durften die Kinder dort sogar noch gemütlich Brotzeit machen. Ein herzliches Dankeschön an die Büchereileitung Frau Staier und Ihr Team. Wir kommen bestimmt wieder!

Autorin: Frau Karl



17.12.2023 - Sportmentoren

Seit November 2023 betreuen ausgebildete Schüler der Klassen 9a und 10a zwölf Klassen  der Grundschule. Während der Pause spielen zwei/drei Sportmentoren  mit „IHRER KLASSE“ kleine Laufspiele oder Ballspiele in der Turnhalle.

Die Sportmentoren sind wertvolle Mitglieder unserer Schulgemeinschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass alle Schüler in der Pause ihren Spaß haben und fit bleiben.

                                                                                                                            (Heidi Fuchs, Adel Molnar—10a)



01.12.2023 - Waldbesuch mit Förster

Die Klasse 3a durfte mit Förster Alois Rechenberger den Wald besuchen. Der Förster holte uns von der Schule ab und begleitete uns auf die Biber. Wir haben „Wer bin ich?“ mit Waldtieren gespielt. Der Förster erklärte uns, wie man das Alter von Nadelbäumen an den Verzweigungen erkennen kann. Wir konnten schon zeigen, dass wir in den letzten Wochen im Unterricht viel über den Wald gelernt haben. Viel Spaß hat uns das Nüsseverstecken beim Eichhörnchenspielen gemacht. Aber das absolute Highlight war ein Versuch, mit dem wir bewiesen haben, dass durch einen Baum dünne „Leitungen“ gehen, die Wasser in die Krone transportieren kann: Wir durften durch eine kleine Baumscheibe Seifenblasen pusten! Der Tag ging leider viel zu schnell zu Ende!

Herzlichen Dank an unseren Förster Alois für dieses schöne und lehrreiche Walderlebnis.

Text: 3a



27.10.2023 - Kürbisschnitzen in der oGTS

Vor den Herbstferien war in der oGTS Kürbis schnitzen angesagt.

Die Kinder hatten gute Ideen und so entstanden viele schaurig-schöne Kürbisköpfe.



20.10.2023 - 100. Geburtstag von Otfried Preußler

Seine Geschichten vom Räuber Hotzenplotz, der kleinen Hexe, dem kleinen Gespenst, dem kleinen Wassermann, Hörbe, aber auch von Krabat (insgesamt 38 Bücher) wurden in über 50 Sprachen übersetzt und mehr als 15 Millionenmal verkauft.

Der weltbekannte Kinder- und Jugendbuchautor, der viele Jahre hier in der Nähe lebte und als Lehrer bzw. Schulleiter arbeitete, wäre dieses Jahr 100 Jahre alt geworden.

Zu seinem Gedenken gab es an unserer Schule eine Bücherausstellung in der Bücherei mit den verschiedenen Ausgaben aus über 60 Jahren, in den Klassen wurde aus seinen Werken vorgelesen, Hörspiele gehört, Bilder zu seinen Hauptfiguren gestaltet, besondere Ausschnitte beim szenischen Lesen umgesetzt und Verfilmungen mit seinen Werken verglichen.

Seine Geschichten bleiben zeitlos und zaubern, trotz der manchmal alten Sprachbilder und Ausdrücke, immer noch ein Lächeln auf die Gesichter der Kinder und Erwachsenen.

Und so schließen wir uns Otfried Preußlers Wunsch an:

„Ich wünsche jedem Kind, dass es ein paar Mal am rechten Ort und zur rechten Stunde die rechte Geschichte erzählt bekommt.“

                                 Stephanie Jörg



24.10.2023 - Wandertag auf die Festung in Kufstein

Am Montag, den 02. Oktober, fand von 8:00 Uhr bis 13:00 Uhr der Wandertag der Grund- und Mittelschule Brannenburg statt. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4a besuchten die Festung in Kufstein und nahmen dort an einer Kinderführung teil. Beim Ausflug dabei waren die Lehrerinnen Frau Bialucha, Frau Heiß und Frau Stadler.

Zu Beginn wurden die Kinder in zwei Gruppen geteilt, verkleideten sich und spielten ein Ritterturnier nach. Anschließend wanderten sie über den alten Treppengang auf die Festung. Jede Gruppe bekam Fotos von verschiedenen Plätzen auf der Burg, um diese während der Führung möglichst schnell zu finden. Als nächstes zeigte die Leiterin den Kindern den Brunnen, den Felsengang und die Kanonen. Zuletzt durften alle mit dem Glaslift nach unten fahren. Nach einer kleinen Pause an der Eisdiele fuhr die Gruppe wieder mit dem Zug zurück nach Brannenburg. 

 

Die Kinder lernten viel über die Geschichte und den Aufbau der Kufsteiner Festung. Um 13:00 Uhr endete der Wandertag an der Grundschule in Brannenburg.

 

Text: C. Bialucha


24.10.2023 - Sicher zu Schule

OVB vom 28.9.23

So setzen Brannenburger Grundschüler ein Zeichen für sichere Schulwege

Von: Franz Hoffmann

Das gemeinsame Abschlussfoto mit Schulkindern, Lehrern und Ehrengästen (von li. Peter Starnecker (Vizepräsident Landesverkehrswacht“, Rosenheims Landrat Otto Lederer, Dr. Konrad Schober (Regierungspräsident Oberbayern), Brannenburgs Bürgermeister Matthias Jokisch und Polizeipräsident Manfred Hauser (Polizeipräsidium Oberbayern Süd). © Hoffmann

In der Aula der Brannenburger Grundschule wurde die Gemeinschaftsaktion „Sicher zur Schule – Sicher nach Hause“ gestartet. Neben gesanglichen und tänzerischen Beiträgen der Schüler gibt es eine klare Botschaft an Eltern und Verkehrsteilnehmer. Doch was haben „Elterntaxis“ damit zu tun?

Brannenburg – In der Aula der Grundschule fand die Auftaktveranstaltung der Gemeinschaftsaktion „Sicher zur Schule – Sicher nach Hause“ statt. Und darauf hatten sich nicht nur die sichtlich aufgeregten Schulkinder bestens vorbereitet, sondern auch die vielen Ehrengäste, Lehrkräfte und ehrenamtlichen Helfer vor Ort. Während Rektorin Alexandra Mayr noch alle Anwesenden in ihrer Schule herzlich willkommen hieß, erklomm der Grundschulchor unter der Leitung von Magdalena Astner bereits hinter ihr die Bühne und sang in dem Lied „Im Straßenverkehr“ davon, dass „es die Kinder immer sehr schwer haben“. Schulamtsdirektorin Angelika Elsner lobte die Erstklässler, die „nun schon in der Schule“ sind, „und es gibt nichts Wichtigeres als gesund zur Schule und wieder nach Hause zu kommen. Und dass das auch so bleibt, bekommt ihr heute eure gelben Sicherheitsüberwürfe“

Tanzend für Sicherheit geworben

Die hatten bereits die Schüler der Klasse 4a an, die mit ihrer Lehrerin Claudia Bialucha auf der Bühne den Tanz „Ich schau nach links“ aufführten, bevor dann der Regierungspräsident Dr. Konrad Schober das Mikrophon ergriff. Ihn freute „es sehr, heute hier in Brannenburg sein zu dürfen. Es ist für mich ein besonderes Erlebnis, mit Euch ein paar schöne Stunden zu verbringen“, rief er den Anwesenden zu.

Dienstbare Geister

Er erinnerte sich, „dass es die Aktion bereits seit dem Jahre 1969 gibt und sie ist heute wichtiger denn je und wir wollen, dass ihr mit der auffallenden Kleidung gesehen und erkannt werdet“, wandte er sich explizit an die Erstklässler. Sein besonderer Dank ging abschließend an die Lehrkräfte, Eltern und „anderen dienstbaren Geister“ die den Schulkindern immer den richtigen Weg zeigen, „denn das Wichtigste, was wir haben, sind unsere Kinder“. Mit dem im bayrischen Dialekt vorgetragenen Lied „Fritzi Federl“, der an seinem „Radl a´ Glöckerl hat, des macht bim bim, da weiß dann jeder, dass i kimm“, leitete der Grundschulchor über zu Brannenburgs Bürgermeister Matthias Jokisch, der „diesen nicht nur für die Schüler besonderen Tag“ lobte und der Hoffnung Ausdruck gab, dass es ein sicheres Jahr werden wird.

Im Stile einer klassischen Talkshow stellten anschließend die Kinder genau vier Fragen den anwesenden Politikern. Landrat Otto Lederer (CSU) nahm zu der Frage der Aufgaben und Tätigkeiten des Kreises Stellung. „Wir geben jährlich rund zehn Millionen Euro für die Sicherheit der Schüler an den 23 Schulen im Landkreis aus“. Dazu zählte er beispielhaft den Schulbusverkehr, Erhalt und Sicherung der Radwege sowie die Unterstützung der Verkehrswacht auf.

Ermahnen und verwarnen

Bürgermeister Matthias Jokisch musste dann auf die Frage antworten: Was unternimmt die Gemeinde, um sichere Schulwege zu schaffen? „Unsere Gemeinde unterstützt die vielen ehrenamtlichen Helfer an den Schulen, beleuchtet die Schulwege, räumt auch den Schnee und vieles mehr“, so seine Antwort darauf. Die dritte Frage richtete sich an Manfred Hauser, Präsident des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd. Und sie lautete: Was tut die Polizei für einen sicheren Schulweg? „Wir schauen , dass alle Verkehrsteilnehmer auf die Verkehrsregeln achten. Und wenn nicht, dann ermahnen und verwarnen wir sie auch schon mal“.

Üben, üben, üben

Ganz besonders wichtig für ihn und seine Mitstreiter vor Ort ist „ein sicherer Schulweg, damit ihr nicht zu Schaden kommt“, so der Polizeipräsident. Peter Starnecker, Vizepräsident der Landesverkehrswacht Bayern, wurde dann mit der vierten und letzten Frage überrascht: Was macht die Verkehrswacht für einen sicheren Schulweg? Er betonte das Schulwegtraining, „dann stellen wir weiter den Schulen Roller und Fahrräder zum Üben zur Verfügung, damit ihr später den Radl- und Rollerführerschein bekommt“, so seine Antwort darauf. „Und ganz wichtig ist auch, dass von uns der sogenannte signalgelbe Überwurf für die Erstklässler eingeführt worden ist, der den Schulweg sicherer macht“.


18.10.2023 - Der Herbst ist da!

Das Schuljahr ist nun schon im vollen Gange und langsam kehrt in unseren Klassenzimmern Routine ein. Aber nicht ganz…. Der beginnende Herbst lockte die Klassen doch nach draußen. Am Wandertag (2.10.) war die ganze Schule auf den Beinen und genoss bei verschiedenen Ausflügen das herrliche Wetter. Einzelnen Klassen waren außerdem am Kirchweih- Montag unterwegs und ließen sich das traditionelle Kirta- Hutschn nicht nehmen. Hier sind einige Eindrücke aus den Klassen 1a und 3a zu finden.

Nadine Karl



18.10.2023 - Start in einen neuen Lebensabschnitt

Erster Schultag für mehr als 60 Brannenburger Erstklässler

Am Dienstag, dem 12. September, traten unsere neuen Erstklässler, begleitet von ihren Familien, aufgeregt und erwartungsvoll ihren ersten Schultag an. In der aufwändig geschmückten Schulaula verfolgten sie das extra für sie vorbereitete Programm.

Die Schulleiterin Frau Mayr begrüßte die großen und kleinen Gäste mit einem Gedicht zum Schulanfang und gab dann die Bühne frei für ein kleines Theaterstück gespielt von Rosalie und Xaver aus der 2. Klasse. Auch die „großen“ Viertklässler begrüßten die Neuankömmlinge mit einem schwungvollen Tanz.

Anschließend gingen die ABC-Schützen ausgestattet mit neuen Schulranzen und ihren liebevoll gestalteten Schultüten zusammen mit ihren Lehrerinnen in ihre Klassenzimmer. Nach einer kurzen Unterrichtseinheit wurden die neuen Schulkinder von ihren Familien in der Aula wieder abgeholt. Jedes frischgebackene Schulkind erhielt als Erinnerung einen Sternenluftballon mit seinem Namen darauf.

Im Anschluss konnten die Kinder mit ihren Eltern den ökumenischen Begrüßungsgottesdienst an der Christkönigskirche Brannenburg besuchen.

Herzlich willkommen in unserer Schulfamilie!

(Text: Bialucha)


17.10.2023 - Wandertag der Klasse 2c und 4c zur Burg Falkenstein

Am Montag, den 2.10.2023 war der erste Wandertag der Schule. Um 8:00 Uhr gingen wir von der Schule aus auf die Burg Falkenstein in Flintsbach. Auf dem Weg trafen wir Kühe und Schafe. An der Wolfsgrube gab es die erste Trinkpause. Nach einer Stunde und zwanzig Minuten waren wir da. Oben auf der Ruine genossen wir die Aussicht. Alle machten Brotzeit, spielten Ritter oder ließen sich auf der Wiese den Berg herunterkullern. Wir suchten uns tolle Verstecke. Einige entdeckten in den Überresten eines alten Turms einen Unterschlupf. Das bereitete allen Kindern sehr viel Spaß und wir waren verblüfft, wie schnell die Zeit verging. Auf dem Rückweg machten wir einen Abstecher um die Biber und durften dort noch spielen. Danach gingen alle Kinder und die Lehrerinnen zurück zur Schule. Es war ein sehr schöner Ausflug.



14.10.2023 - Juniorwahl Bayern 2023

Im Vorfeld der Landtagswahlen 2023 wurde an der MCF-Schule die Juniorwahl durchgeführt. Eine realistische Simulation, bei der Schülerinnen und Schüler ihre ersten eigenen Erfahrungen mit demokratischen Wahlen „im klassischen Sinn“ machen können – auch wenn sie noch keine 18 Jahre alt sind. 

Am 04.10.23 / 05.10.23 hatten die Schüler der 9. und 10. Klasse in der Pause die Möglichkeit ihre politische Erststimme und Zweitstimme abzugeben. Insgesamt nahmen 84% der Wahlberechtigten ihr Wahlrecht wahr.

Wahlergebnis der 9./10. Klasse der MCF- Schule:

 

MCF- Schule

CSU

52,5 %

Grüne

1,6%

FW

11,5 %

AfD

19,7 %

SPD

6,6%

FDP

3,3 %

Sonstige

4,8 %

                                                                                                         Gabi Rinner



14.10.2023 - Wandertag der Klasse 2b

Von den Lamas zur Boulderwand

1. Station: Lamahof der Familie Astner

Nach einem kurzen Stück am Kirchbach entlang, kamen wir zum Lamahof.

Dort wurde die Klasse schon von Frau Astner erwartet und die Kinder durften gleich, nach einer kurzen Einweisung, die gutmütigen Tiere herausführen, putzen, streicheln, kuscheln und durch einen Parkour lotsen. Nachdem anschließend alle ihre Brotzeit und den frischen Kuchen von Familie Astner in dem schönen Anwesen bei Sonnenschein genossen hatten, gab es noch ein kleines Erinnerungslama und ab ging es zur nächsten Station…

 

2. Station: Boulderwand mit Workshop

An der Boulderwand in Waching angekommen, erklärte Herr Wolf (Jugendbeauftragter der Gemeinde) der Klasse, neben den Sicherheitsregeln, die besonderen Griffanordnungen: „Leiter“, „123 (Walzerschritt)“ und „Sprung“.   Anschließend wurde die Gruppe in kleinere Teams eingeteilt und durfte nun als „Inspektoren“ die verschiedenfarbigen Boulderwege auf ihre Schwierigkeitsgrade und Griffanordnungen testen und beurteilen. Alle Kinder erkletterten nacheinander die verschiedenen Möglichkeiten und gaben Herrn Wolf im Anschluss auf einem Fragebogen ihre Rückmeldung. Als Erinnerung gab es von Herrn Wolf noch einen Karabiner und die Zusage, dass die ein oder andere Verbesserung für die Routen bei der nächsten Schraubaktion mit aufgenommen wird.

Wir sagen ganz herzlichen Dank den Eltern, die uns begleitet und unterstützt haben, Frau Astner für die tolle Möglichkeit, die Lamas hautnah zu erleben und Herrn Wolf für sein Engagement und die kindgerechte Einweisung an der Boulderwand!

Es hat allen sehr viel Spaß gemacht!

 

Klasse 2b und Frau Jörg


12.10.2023 - Wandertag der Klasse 2a

Am Wandertag spazierte die Klasse 2a nach Flintsbach zum Kuchler Bauernhof. Dort durften wir die Kühe auf die Weide treiben und ganz viele Tiere füttern und bewundern. Besonders gut gefielen uns die Entenküken. Eines schlüpfte sogar vor unseren Augen. Zum Abschluss bekamen wir noch leckeren Kakao mit Milch von den Kühen des Hofes. Es war ein toller Tag!

Autorin: Sabine Wächtler


05.10.2023 - Berufsmesse

am Mittwoch, den 11. Oktober 2023

von 17.20 – 20.00 Uhr,

findet an unserer Schule eine Berufsmesse zum Thema

„Berufswahl im Anschluss an die Mittelschule“ statt.

Für diese Veranstaltung haben zahlreiche kompetente Ansprechpartner von Firmen aus Wirtschaft und Verwaltung ihr Kommen und ihre Mitarbeit zugesagt.

Sie werden in verschiedenen Räumen über Ausbildungswege, Einstellungstests, Bewerbungsgespräche und vieles mehr informiert.

Um 19.00 Uhr hält Frau Andrea Dohle, Personalleiterin bei der Fa. Anita, ihren Vortrag über den Mehrwert einer Ausbildung. Anschließend spricht Herr Horche über die FOS / BOS Rosenheim.

Diese Berufsinformationsmesse findet in Kooperation mit der Dientzenhofer-Realschule statt.

Wir hoffen, mit dieser Veranstaltung eine Hilfestellung bei der anstehenden Berufswahl geben zu können.


28.07.2023 - Dankschreiben zum Schuljahresende, Informationen zum Schulbeginn

- > Dankschreiben zum Schuljahresende

- > Informationen zum Schulbeginn



27.07.2023 - Drechselprojekt in der oGTS

In der letzten Schulwoche fand in der offenen Ganztagsschule der Mittelschule ein Drechselprojekt statt.

Unter der fachkundigen Anleitung von Pit Fürleger durften die Schülerinnen und Schüler zwei Nachmittage lang erste Erfahrungen an einer Drechselmaschine sammeln.

Die Kinder waren mit Begeisterung und Ausdauer dabei und konnten anschließend ihre Holzwerkstücke mit nach Hause nehmen.

Autorin: Tanja Schuhbeck




27.07.2023 - Kinder laufen für Kinder – Ergebnis des Spendenlaufes

Beim diesjährigen Spendenlauf der Maria-Caspar-Filser Schule setzte sich die Schulfamilie das Ziel den Förderverein der Kinderklinik Rosenheim zu unterstützen. Hierbei werden unter anderem die Krankenzimmer kindgerecht gestaltet, Elternbetten organisiert und vieles mehr.
Voller Stolz können wir mitteilen, dass die Grund- und Mittelschule Brannenburg 10.000 € für kranke Kinder und deren Familien erlaufen haben.
Und auch für unsere Schüler vor Ort wird etwas Neues entstehen: Ein Klassenzimmer im Grünen. Auch dieses großartige Projekt kann mit einem Teil der Spenden finanziert und umgesetzt werden.

Insgesamt haben wir ein grandioses Ergebnis von 14.100 € an Spendengeld erzielt.


                                                                                              Text: Anna Baumgartner

Foto: Heinz Portenhauser


27.04.2023 - Genusswanderung organisiert durch die Firma Prechtl

Am Dienstag den 25.07.2023 wurde die Klasse 9 bm zu einer Genusswanderung der Firma Prechtl eingeladen. Organisiert wurde eine digitale Schnitzeljagd (mithilfe einer App), die uns zu der neu angelegten Apfelplantage von der Familie Niederthanner in Oberaudorf führte. Die Gewinner erhielten Einkaufsgutscheine der Firma Prechtl. Auf dem Weg und an der Apfelplantage selbst bekamen wir viele wertvolle Informationen über regionale Produkte. Wir möchten uns ganz herzlich bei der Firma Prechtl für die tolle Wanderung und die gute Verpflegung bedanken.





27.07.2023 - Escape room - Projekt

Wie vielleicht einige schon durch die Presse erfahren haben, konnten wir mit unserem Projekt, einem Escape Room für das Mehrgenerationenhaus in Flintsbach, den ersten Preis des Kiwanis Awards gewinnen.
Darauf sind wir extrem stolz. Im Nachfolgenden finden Sie auch noch die Presseartikel zum Nachlesen.

 Haben Sie Interesse den Escaperoom auch mal durchzuspielen oder das von den Schülern erstellte Video über die gesamte Projektzeit zu sehen? Dann können Sie dies unter folgendem Link oder QR Code.

Escape:                

https://view.genial.ly/63fded359be0f10012beec59/interactive-content-gedachtnis-escape-kooperartion-mehrgenerationenhaus-und-mcf-schule

Video:                  

Projekt der Maria-Caspar-Filser Schule Brannenburg in Kooperation mit dem Mehrgenerationenhaus - YouTube




25.07.2023 - Leuchtobjekt im Technik 9 Unterricht mit Plexiglas von Schön Acryl

Im Technik 9 Unterricht bauten die Schüler die letzten Schulwochen ein individuelles Leuchtobjekt aus Plexiglas. Hier möchten wir uns von Herzen bei Schön Acryl Flintsbach bedanken, die uns das Plexiglas zur Verfügung gestellt haben.
Als Dankeschön, haben die Schüler in Gemeinschaftsarbeit noch ein Leuchtobjekt im Design des Firmenlogos gebaut. Dieses und ein paar der fertigen Schülerwerkstücke, können Sie unterhalb bestaunen.
 Bei dem Werkstück entwickelte jeder Schüler eine eigene individuelle Form, die anschließend aus dem Plexiglas per Hand ausgesägt wurde. Die Beleuchtung wurde anhand eines einfachen Stromkreises mit einer LED realisiert, der sich in dem Holzkästchen befindet. Um beide Elemente zu verbinden, haben die Schüler noch ein Gewinde in das Plexiglas geschnitten. Durch die Kombination verschiedenster Werktechniken und Materialien sind wirklich tolle Ergebnisse entstanden, auf die die Schüler stolz sein können.



25.07.2023 - Kunst in der ersten und dritten Klasse

Zum Ausklang des Schuljahres gestalteten die Kinder der Klassen 1b und 3b gemeinsam Glücksbringer („Ojos de Dios“) und Traumfänger aus Naturmaterialien, Wolle und Perlen. 

  


25.07.2023 - Die Erlebnisse der 1c bei der Bergwacht

An unserem Wandertag haben uns drei nette Bergwachtler das Bergwacht-Haus und ihre Fahrzeuge gezeigt.

Eine Mitschülerin hat sich auf der Trage verpacken lassen und war dabei sehr mutig. Alle durften klettern. Wir durften auf dem Bergwacht-Quad sitzen und die Sirenen und das Blaulicht anschalten. Die Gebirgstrage hatte ein Rad und wir wurden alle mal darauf herumgefahren. Wir haben an einer Puppe gesehen, wie ein Mensch von innen aussieht. Dann haben sie noch unseren Blutdruck und Puls gemessen.

Hinterher haben wir noch auf dem Spielpatz gespielt.

Uns allen hat es supergut gefallen! Vielen Dank!!

Text: 1c



25.07.2023 - Diesjährige Abschlussklassen

Am Donnerstag, 20.07.2023 wurden die Abschlussschüler der Maria-Caspar-Filser-Mittelschule Brannenburg offiziell entlassen. In einem feierlichen Rahmen wurde den Abschlussschülern der 9. und 10. Klassen ihre Zeugnisse überreicht. Zusätzlich wurden die besten Schüler der einzelnen Klassen geehrt. Dies waren Benedikt Müller und Daniel Seewald (beide 9a), Marius Födisch (10a) und Bernadette Antretter und Franziska Funk (beide 10b). Ebenso wurde der Wirtschaftsgruppe der 10. Jahrgangsstufe unter der Leitung von Frau Lax zwei Auszeichnungen übergeben. Zum einen der erste Platz auf Bezirksebene und zusätzlich der erste Platz auf Landesebene für ihren Beitrag beim Kiwanis Gipfelstürmer Award 2023.
 Eingerahmt wurde die Verabschiedung durch einen gemeinsamen Gottesdienst in der nahegelegenen Christ-König-Kirche  und einem abschließenden Stehempfang. Dieser wurde von Schülern der Sozialgruppe der 7. Klasse von Frau Binder organisiert.

Für die musikalische Begleitung sorgten Georg und Felix Unker aus der 6. Klasse, Frau Lax, Herr Buchberger und Herr Portenhauser und die eigens dafür gebildete Gesangsgruppe aus Schülern der 6. und 7. Jahrgangsstufe unter Leitung von Frau Goschy.



20.07.2023 - Gipfelstürmer aus Brannenburg

Die Gewinner des Kiwanis Gipfelstürmer Award 2023 sind die Schüler der Wirtschaftsgruppe 10 der Maria-Caspar-Filser-Mittelschule in Brannenburg. Ihr Projekt „Programmierung eines Escape Rooms für Demenzkranke im Mehrgenerationenhaus des Christlichen Sozialwerks Flintsbach“ hatte die Jury überzeugt. Zwischen dem Haus und der Schule besteht eine jahrelange Partnerschaft. Mit dem Projekt wollen die Schüler Demenzkranken beim Training des Gedächtnisses und der Koordinationsfähigkeit helfen. Das Preisgeld beträgt 2000 Euro.

- > Zeitungsartikel

19.07.2023 - Danksagung Frau Drexler

Danke für Alles!

Für fünf Jahr Engagement als Vorsitzende des Elternbeirates der Grundschule bedankt sich die Schulfamilie bei Frau Drexler von ganzem Herzen. Wir sehen die Verabschiedung jedoch nur als vorübergehende „Trennung“, da wir uns auf die Einschulung eines weiteren Kindes der Familie Drexler freuen dürfen.



18.07.2023 - Die Alltagskompetenz-Projektwoche der zweiten Klassen von 10. bis 14. Juli 2023

Eine Woche voller Erlebnisse stand im Juli für die 2. Klassen der Grundschule an. 

Zunächst ging es auf zum Bauernhof. Hier durften wir die Kühe streicheln, füttern und jeder konnte seine Lieblingskuh malen. Besonders beliebt waren allerdings die beiden Küken, die wir halten und streicheln durften. Abgerundet wurde der Tag von einer leckeren Brotzeit mit Milch, Käse und Honigbroten. 

Am nächsten Tag folgte ein weiteres Highlight. Mit der Wendelsteinbahn ging es auf zur Mailalm. Dort lernten wir einiges über das Almleben. Außerdem durften wir selbst Butter machen. Daraus wurden dann leckere Kräuterbutterbrote, die wir gerne verzehrt haben. 

Am dritten Tag dieser aufregenden Woche besuchten wir die Metzgerei Kürmeier, die Schreinerei Reisinger oder die Bäckerei Daiser. Eine Gruppe war mit dem Förster im Wald und der Imker war in der Schule zu Besuch. Heute wurden Bratwürste gemacht und gegessen, Brezen und Kekse gebacken und vernascht, dem Schreiner bei der Arbeit zugeschaut und Videos von Bienen angeschaut. Im Wald lernten die Kinder einiges über Tiere und Pflanzen.  

Am Donnerstag fand dann ein Erste-Hilfe-Kurs in der Schule statt. Wir lernten mit Hilfe von Affe Jim wie die stabile Seitenlage funktioniert, man ein Pflaster und einen Verband anlegt und wie man bei Verbrennungen und Bienenstichen helfen kann. 

Abgerundet wurde die Woche am Freitag in der Schule mit einem Blick in den Kühlschrank. Denn ohne Landwirtschaft wäre dieser ziemlich leer. Am Ende wurde die Woche noch einmal Revue passiert. 

Insgesamt war es eine spannende und lehrreiche Woche und wir fanden es toll, mal ganz außerhalb der Schule von echten Profis zu lernen. Ein ganz herzliches Dankeschön an die unglaublich einfallsreichen Bäuerinnen, besonders Frau Steer, und allen Experten und Expertinnen, die sich Zeit für uns genommen haben! 

(Text und Fotos: Frau Bock)



17.07.2023 - Ehrung der besten Abschlussschüler

Am Donnerstag, 13.07.2023 fand die Ehrung der besten Abschlussschüler auf dem Schloss Hartmannberg in Bad Endorf statt.

Es durften sich insgesamt 15 Schülerinnen und Schüler (sechs Schüler aus den 10. Klassen und neun Schüler aus den 9. Klassen) über eine Anerkennung in Form eines Gutscheins aus den Händen des Landrates freuen.

Leider konnten die Schüler der 10. Klasse nicht teilnehmen, da sie sich auf ihrer Abschlussfahrt in Kroatien befanden

Dennoch freuten sich alle über die gelungene Veranstaltung und gehen so motiviert in das kommende Schuljahr bzw. in ihre Ausbildung.

Die Schulfamilie gratuliert allen Absolventen und wünscht ihnen Alles Gute auf ihren weiteren Weg.



17.07.2023 - Danke für Ihr Engagement

Wir bedanken uns recht herzlich bei Frau Obermair für Ihr jahreslanges Engagement im Elternbeirat. Acht Jahre durfte unsere Schulfamilie auf Ihre tatkräftige Unterstützung bauen. Nun wünschen wir Ihr und Ihrer Familie alles Gute für die Zukunft.

Text: Claudia Bialucha



17.07.2023 - Spendenlauf 2023 an der Maria-Caspar-Filser Schule

Unter dem Motto „Kinder laufen für Kinder“ fand der diesjährige Spendenlauf der Maria-Caspar-Filser Schule statt. Mit viel Jubel starteten die Kinder und Jugendlichen in den Lauf.
Unterstützt wird der Förderverein der Kinderklinik Rosenheim und damit kranke Kinder und ihre Angehörigen. Das Ziel des Fördervereins ist es eine kindgerechte und freundliche Umgebung im Krankenhaus zu schaffen. Der Zweck ist die Unterstützung der Klinik in Bereichen, die nicht primär der medizinischen Grundversorgung dienen und somit nicht vom Träger der Klinik bestritten werden. So kümmern sie sich um eine kinderfreundliche Gestaltung der Krankenzimmer, die Einrichtung der Spielzimmer und des Schulzimmers, Bastelmaterialien, Spielzeug, Bücher, Elternbetten, Wärmelampe für die Aufnahmeuntersuchungen und vieles mehr.
 Doch eines ist klar: Die Schülerinnen und Schüler haben alles an Energie, Freude und Sportsgeist für das Erreichen vieler Runden und damit zur Unterstützung des Fördervereins der Kinderklinik Rosenheim gegeben!

Text: A. Baumgartner

Bilder: Heinz Portenhauser


17.07.2023 - Das Klassenzimmer als „Hühnerstall“

Das HSU-Thema „Woher kommt unser Essen?“ durften wir, die Klasse 4c, einmal ganz anders erleben: Nach den Pfingstferien erhielten wir Besuch von Frau Eggersberger. Ausgestattet mit 9 Hühnereiern, einem Brutautomaten und vielen Informationen verwandelten wir unser Klassenzimmer in eine Brutstation für Bielefelder Kennhühner. Wir beobachteten drei Wochen lang aufgeregt, wie sich die Hühnereier im Inneren weiterentwickeln. Als Anschauungsmaterial hatten wir einen „Eierkalender“, aus dem wir jeden Tag ein Plastik-Ei öffnen durften und so sahen, wie weit das Küken sich bereits entwickelt hatte. 

Trotz Vorfreude mussten wir uns an Regeln und Aufgaben halten: Kritisch betrachtet viel es uns schwer, leise zu sein und nicht am Brutautomaten zu drängeln. Jeden zweiten Tag füllten wir Wasser für die Luftfeuchtigkeit nach. Das Drehen der Eier übernahm der Automat. Jeden Mittwoch besuchte uns Frau Eggersberger und durchleuchtete in einer „Dunkelkammer“ jedes Hühnerei einzeln. Dabei mussten wir immer wieder Eier aussortieren, konnten aber auch Bewegungen im Ei selber beobachten. Am Tag vor dem Schlüpfen hörten wir aus dem Ei schon ein leises Piepsen. Eine Nacht noch mussten wir uns gedulden und wurden am Mittwoch dafür belohnt: Leise Geräusche hörten wir gleich, als wir ins Klassenzimmer kamen. Die beiden Küken bewegten sich anfangs noch tollpatschig in ihrem beengten Brutkasten. Am Ende des Vormittages durften sie in ein größeres Zuhause umziehen. Zur Beobachtung wurde Sinas Aquarium mit Küchenrolle, Wärmeplatte, Futter und einer Wasserstelle ausgestattet. Am Donnerstag durften wir „Wednesday“ und „flinken Fred“ (für diese Namen haben wir uns entschieden) auf die Hand nehmen und behutsam streicheln. Ganz schön frech sprang „flinker Fred“ bereits fast aus der Hand. Am Freitag wurden die beiden von Lukas Nachbarn abgeholt und lernten ihr neues Zuhause kennen. Über Fotos und Videos werden wir über die Weiterentwicklung der Küken informiert. Unsere „Piratenbraut“ Wednesday kuriert bereits ihre erste Krallenverletzung aus. Wir wünschen ihr gute Besserung.

                                                                                     Die Klasse 4c



17.07.2023 - Italiano per tutti

Wir die tolle Italienisch-Wahlfach-Gruppe, haben unser Wissen in die Pizzeria umsetzen können und auf Italienisch bestell! ALLE haben die „praktische Prüfung“ beim italienischen Kellner bestanden und sind satt nach Hause gegangen J

Ich freue mich auf Euch, als Fortgeschrittene, oder auf neue Schüler*innen die Spaß am Italienisch haben möchten

Ciao a tutti Fabia Ludewig


17.07.2023 - Unser Tag mit dem Baumpfleger

Wir, die Klasse 3b, verbrachten am Dienstag, dem 4.7.2023, spannende Schulstunden am Wald unseres Pausenhofes. Zuerst begrüßten wir Herrn Wolf, der für uns eine Waldrallye vorbereitet hatte. Dann teilten wir uns in Gruppen auf und lösten elf verschiedene Aufgaben.

 Wusstet ihr schon, dass Weidenrinde auch Medizin ist?

 Wir erfuhren auch, dass man aus Ahornbäumen Sirup gewinnt und manche Kleidung aus Baumfasern besteht. Zum Glück schafften wir alle Rätsel und gewannen ein Zitronenbäumchen für unser Klassenzimmer.

 Zum Abschluss demonstrierte uns Herr Wolf welche Ausrüstung er als Baumpfleger benötigt: In voller Montur klettert ein Baumpfleger mit 30kg extra in einen Baum! Außerdem betonte er: „Die richtige Pflege unserer Bäume hält sie gesund und trägt zum Klimaschutz bei.“ Besonders spannend war, als Herr Wolf auf einen Baum kraxelte. Der Tag machte uns viel Spaß.

 Klasse 3b



17.07.2023 - Unterrichtsschnuppern der Vorschulkinder

Gegen Ende des Schuljahres luden wir wieder die gespannten Vorschulkinder in unseren Unterricht ein. Jede erste und zweite Klasse bekam Besuch von einigen Kindergartenkindern, die eine Stunde dabei sein und mitmachen durften.

Für die Vorschulkinder war es aufregend und interessant. Sie bekamen einen kleinen Eindruck davon, was sie ab nächstem Jahr in der Schule erwartet. Aber auch für die Schulkinder war es eine besondere Erfahrung. Sie konnten zeigen, was sie in der Schule schon alles gelernt haben, und die Erstklasskinder waren plötzlich auch endlich mal die „Großen“. Sie hatten besonders viel Freude daran, den „Kleinen“ zu helfen.

Wir freuen uns schon, die neuesten Mitglieder unserer Schulfamilie im September wieder bei uns begrüßen zu dürfen!



17.07.2023 - Buchstabenfest 1a, 1b, 1c

Die ersten Klassen feierten, dass sie endlich alle Buchstaben gelernt haben. Inzwischen können wir so schon richtig gut lesen und schön schreiben!

An verschiedenen Stationen hatten wir viel Spaß mit lustigen Buchstabenspielen und -aufgaben. Wie es sich für ein richtiges Fest gehört, wurden wir auch mit leckerem, zum Thema passenden Essen versorgt. Danke!


09.07.2023 - Klettern in Brannenburg

 

Workshop der 5a an der Boulderanlage im Freizeitgelände Waching

Bereits Anfang des Jahres hatten alle Klassen der Mittelschule an einer Umfrage der Diakonie - Jugendhilfe Oberbayern und des Jugendtreff Brannenburg-Flintsbach zum Thema „Freizeitmöglichkeiten für Jugendliche in Brannenburg“ teilgenommen. Hier ging es unter anderem auch darum, dass auf dem Freizeitgelände Waching, in der Nähe des Wendelsteinparkplatzes, eine Boulderanlage aufgebaut werden wollte. Bereits damals wurde angekündigt, dass diese von den Schulklassen dann auch mal ausprobiert werden dürfte.

Umso mehr freuten sich die Schüler, als es in dieser Woche so weit war und der Fallschutz an der neu errichteten Anlage freigegeben werden konnte. Als erstes durfte die Klasse 5a am 05.07. mit einem Workshop die Boulderwand kennenlernen. Viele Kinder konnten sich wenig unter dem Wort „Bouldern“ vorstellen und dachten zunächst, dass sie vielleicht an der Wand etwas klettern durften.

Nach einem 15-minütigen Spaziergang von der Schule aus, kamen die Schüler zusammen mit ihrer Klassenlehrerin, Frau Freudemann, an der Freizeitanlage an und wurden freundlich von Andreas Wolf, dem „Kletter-Beauftragten“ des Jugendtreffs Brannenburg-Flintsbach begrüßt. Dieser erklärte ihnen auch gleich ihre Aufgaben. Sie sollten nämlich nicht nur klettern dürfen, sondern zunächst einmal lernen, eine Route mit entsprechenden Schwierigkeitsgraden selbst zu schrauben. Das hörte sich komplizierter an als es war. Die Klasse wurde in drei gleich große Gruppen eingeteilt, und jede Gruppe bekam eine Kiste mit dem dazugehörigen Material, wie Griffe, Tritte und einem Schraubwerkzeug. Bevor es ans Schrauben ging, stellte Andi den Kindern die verschiedenen Arten von Griffen und Tritten vor, je nachdem ob man von unten, von oben, mit nur einem Finger oder mehreren oder sogar überkreuz greifen sollte. Mit diesem Fachwissen machten sich die Schüler motiviert ans Werk.

Jede Gruppe hatte Griffe in einer bestimmten Farbe, die den jeweiligen Schwierigkeitsgrad der Route ausmachte. Es wurde geschraubt und zwischendurch immer wieder durch eigenes Klettern ausprobiert, ob der Griff oder Tritt auch in der richtigen Höhe montiert war. Wenn nicht, dann wurde er mit dem Akkuschrauber wieder aufgeschraubt und richtig versetzt. So war bereits nach 45 Minuten die erste begehbare Route im Schwierigkeitsgrad 6 – fertig montiert. Die Schüler waren mächtig stolz auf ihr Werk, das sie natürlich auch sofort selbst erkletterten.

Dies war ein rundum gelungenes Projekt, vor allem weil alle beim Routeplanen und Schrauben mitgeholfen haben und sich am Schluss auch jeder traute, wenigstens einmal bis nach oben zu klettern. Ein besonderes „Zuckerl“ war für die 5a, dass eine ihrer entworfenen Route von jetzt an fix an der Wand bleibt und nach dem von ihnen gewählten Namen „Blue Sky“ benannt wird. Einzusehen wird dies alles auf der Homepage des Jugendtreffs Brannenburg-Flintsbach sein. Hoffentlich wird diese Freizeitanlage auch noch bei vielen anderen Kindern und Jugendlichen die „Boulderbegeisterung“ wecken. Nochmal vielen Dank an Andi für das tolle Angebot.

Die Klasse 5a




09.07.2023 - Besuch bei der Feuerwehr

Das Feuer ist ein wichtiges Thema im Fach Sachunterricht. Zur Vertiefung besuchten alle dritten Klassen das Feuerwehrhaus der freiwilligen Feuerwehr in Brannenburg. Drei engagierte Feuerwehrleute nahmen sich viel Zeit für die Fragen der Schüler und Schülerinnen. Dabei wiederholte und vertiefte Frau Astner Themen wie die Aufgaben der Feuerwehr, die Ausstattung der Fahrzeuge oder auch das Absetzten eines Notrufs sehr kindgerecht. Herr Berger warf sich trotz sonnigem Wetter in die vollständige Ausrüstung samt Atemschutzmaske, damit sich die Kinder auch davon einen Eindruck verschaffen konnten. Am Ende bestaunten alle die Rettungsschere und den Spreizer im Einsatz und durften sogar im Feuerwehrauto Platz nehmen. Wir bedanken uns ganz herzlich für das Engagement unserer Freiwilligen Feuerwehr!



09.07.2023 - Ausflug zur Wendelsteinbahn

Am Mittwoch, den 28.06.23 machten wir einen Ausflug zur Wendelsteinbahn. Um 8 Uhr gingen wir von der Schule aus zur dorthin. Herr Thaler zeigte uns die Stromerzeugung für die Wendelsteinbahn, die auch Degerndorf und Brannenburg mit Strom versorgt. Unsere Klasse durfte auch unter einem Zug durchgehen. Außerdem zeigte Herr Thaler uns die Schneefräse und die alten Waggons, in die wir sogar einsteigen durften! Er zeigte uns auch die neuste Lok, die seit letztem Jahr fährt. Um 9.40 Uhr fuhren wir mit der Lok aus der Werkstatt zum Talbahnhof. Das war echt cool!

Hanni Kreuz, 4b



09.07.2023 - Besuch bei "Gundula Gsundkraut"

Die Klasse 1a erlebte mit der Naturerlebnis- und Wildkräutermentorin Elisabeth Schödel alias "Gundula Gsundkraut" einen wunderbaren Vormittag auf der Wiese und am Brandl um dort im Rahmen des HSU Unterrichts Wiesenpflanzen kennenzulernen. Dabei erfuhren sie viele kleine Geschichten rund um die Kräuter und erlebten die Wiese mit allen Sinnen. Zum Abschluss gestalteten die Kinder eine tolle Karte aus Wiesenpflanzen. 



03.07.2023 - Verabschiedung


03.07.2023 - Lesepatenschaft Klasse 1c und 3c

Nun läuft die Lesepatenschaft zwischen unseren beiden Klassen schon einige Monate. Immer wieder besuchen wir uns gegenseitig zu einer entspannten Lesestunde. Die Kinder der 3c staunten nicht schlecht, als sie die großen Fortschritte der Erstklässler sahen. Aber auch die „Großen“ wurden von Mal zu Mal sicherer und lasen den „Kleinen“ Bücher von zu Hause oder aus der Schulbücherei vor. Endlich konnten wir auch das großartige Wetter nutzen, um uns draußen einen gemütlichen Platz auf dem Schulhof zu suchen. 

Wir hoffen sehr, dass wir noch viele schöne Lesestunden gemeinsam verbringen können. 

 

                                                                                                             Autorin: N. Pohl


24.06.2023 - Italienisch für's Leben





Klicken um  zu vergrößern!


06.06.2023 - „Kinder stark machen“- Selbstbehauptungskurs der 4. Klassen

Mit viel Spaß und Körpereinsatz förderte und sensibilisierte die Kursleiterin Christina Andrich die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen zu einem gesunden Selbstwertgefühl. 

Auch die Durchsetzungsfähigkeit und die Artikulation eigener Bedürfnisse und Grenzen stand hierbei im Vordergrund.

Mit Hilfe von Übungen, Spielen und Rollenspielen entdeckten die Kinder ihre Stärken, die sie zu ihrem persönlichen Schutz und zum Schutz anderer anwenden können.
Zum Abschluss wurden alle Schülerinnen und Schüler noch mit einer wohlverdienten Urkunde belohnt.  

Fotos und Autorin: A. Baumgartner            

                                   

05.06.20223 - Kiwanis Gipfelstürmer Award 2023

Preisverleihung beim regionalen Vorentscheid des Kiwanis Gipfelstürmer Awards 2023 

Gemeinsam mit allen Kiwanis Clubs aus dem Südosten Bayerns hat der Kiwanis Club Bad Aibling - Via Julia den Kiwanis Gipfelstürmer Award zum ersten Mail ausgelobt. Ausgezeichnet werden Jugendliche, die sich in ihrer Freizeit für andere Menschen einsetzen und Verantwortung übernehmen. Schirmherrin des Preises ist die Präsidentin des Bayerischen Landtages Ilse Aigner. „…

Der Sieger des regionalen Vorentscheides sind die Schüler der Klassen 10a und 10b der Maria-Caspar-Filser-Mittelschule aus Brannenburg. Mit ihrem Projekt der Programmierung eines Escape Rooms für Demenzkranke im Mehrgenerationenhaus des Christlichen Sozialwerks Flintsbach haben sie die Jury überzeugt. Kiwanis Präsident Dr. Christian Scherer hob die Bedeutung dieses Projektes hervor, denn es zeigt, dass nicht nur die klassischen Pflegeberufe bei der Betreuung von Demenzkranken gefragt sind, sondern auch mit der Programmierung von Software man in Pflegeeinrichtungen für Ablenkung bei den Bewohnern sorgen kann. Dies kann auch zur Entlastung der Pflegekräfte beitragen. Es ist vielleicht ein erster Schritt in die Richtung, dass zukünftig auch die Künstliche Intelligenz (KI) einen Beitrag in der Pflege leisten kann. 

Die Sieger erhalten eine Prämie in Höhe von 500 Euro.

Zusätzlich hat der Aiblinger Kiwanis Club dieses Projekt für den Kiwanis Gipfelstürmer Award 2023 nominiert.

30.03.2023 - Eine Osterschnitzeljagd durch das Schulhaus der Klasse 1b und 6a

Für den Donnerstag vor den Osterferien hatte sich die Lesepartnerklasse 6a eine besondere Osterüberraschung für ihre Erstklässler überlegt.  Die verschiedenen Gruppen erstellten im Vorfeld eine Schnitzeljagd durch das ganze Schulhaus und versteckten kleine Zettel mit Nachrichten, die jeweils zu einem bestimmten Ort im Gebäude führten. Nach einer sehr kurzweiligen, intensiven und lustigen Suche wurde jede Erstklässlerin und jeder Erstklässler mit einem kleinen Schokoei belohnt. Anschließend lasen die Erstklässler den Großen vor, die ganz erstaunt waren, wie toll das schon klappt. Zum Dank für die tolle Vorbereitung und Umsetzung brachte der Osterhase am nächsten Tag auch ein kleines Nest für die Sechstklässler.

Wir freuen uns schon alle auf das nächste Treffen der Lesepartnerklassen!

Autoren: Daniel Durst (6a) und Stephanie Jörg (1b)



23.04.2023 - Macher gesucht!

Handwerk trifft Schule –Tag des Handwerks in der Mittelschule in Brannenburg           

Nachwuchskräfte werden in den Betrieben händeringend gesucht. Das Handwerk bildet seit Jahren Fachkräfte aus, aber leider gehen die Zahl der Ausbildungsverträge immer weiter zurück. Deswegen wurde von der Staatsregierung der Tag des Handwerks ins Leben gerufen. Hier sollen Praxis und Erlebnis im Mittelpunkt stehen, die Unternehmen haben die Möglichkeit, sich aktiv zu beteiligen und ihren Beruf zu präsentieren (Kreishandwerkskammer Rosenheim). 

Am 22.03.2023 öffnete die Maria-Caspar-Filser-Schule ihre Türen und lud Handwerksbetriebe aus der nahen Umgebung in die Schule ein, um die Ausbildungsberufe den Schülern und Schülerinnen der 7. und 8. Klassen vorzustellen. Begrüßen durften wir das Bauunternehmen Kreuz, die Zimmerei Niederthanner, den Elektriker Kochinke, den Malerbetrieb Dettendorfer, die Konditorei Daiser, die Firma Anita, die Firma Unker Heiztechnik und die Metzgerei Kürmeier. 

An einem abwechslungsreichen, aktiven und informativen Vormittag konnten viele Fragen über wichtige Themen rund um Bewerbung und Ausbildung beantwortet und im möglichen Rahmen typische berufliche Tätigkeiten ausprobiert werden. Auch Praktika und Schnuppertage wurden vereinbart und nötige Fertigkeiten sowie Fähigkeiten der Berufe anschaulich von erfahrenen Handwerkern, Firmeninhabern und Lehrlingen erklärt.

Berufsorientierung ist an der Mittelschule besonders wichtig, da die Schülerinnen und Schüler nach der 9. Klasse in ihr Berufsleben starten. Sie haben hier die Möglichkeit persönlichen Kontakt zu den Betrieben aufzunehmen und die hohe Schwelle der anonymen Bewerbung fällt weg. 

Mittags waren sich alle einig, Schüler und Firmen, der erste Tag des Handwerks war ein voller Erfolg! Wir freuen uns schon auf die Wiederholung in den folgenden Jahren und werden noch weitere Handwerksbetriebe an unsere Schule einladen.  

Abschließend noch Stimmen der Schülerinnen und Schüler zum Tag des Handwerks: 

  • „Toll, dass auch Lehrlinge dabei waren, die gesagt haben, wie es wirklich ist.“ 
  • „Am besten fand ich, dass wir etwas machen durften, nicht nur zuhören.“
  • „Die Sachen, die wir gemacht haben, waren lecker.“
  • „Ich wusste gar nicht, dass ich nähen kann.“ 
  • „Ich habe gleich ein Praktikum ausgemacht, ich muss mich nur nochmal kurz melden. Das war leicht.“ 
  • „Das Einschlagen von Nägeln war schwieriger, als ich dachte.“ 
  • „Der Akkuschrauber war sehr schwer, aber er hat die Schraube schnell versenkt.“ 
  • „Ich hatte schon so ein Gefühl, dass die Berufsschule nicht so einfach ist, wie alle sagen.“  

Vielen Dank nochmals an alle Betriebe, die sich die Zeit genommen haben, an diesem Mittwoch in die Schule zu kommen und persönlich ihr Handwerk vorzustellen.

Falls Sie mit Ihrem Betrieb auch am nächsten Tag des Handwerks dabei sein wollen, melden Sie sich bitte bei uns: Maria-Caspar-Filser-Mittelschule Brannenburg, mcf@vsbrannenburg.de oder telefonisch unter 08034 2785. 

Text: Silke Gaal, Fotos: Heinz Portenhauser



26.03.2023 - Programmierung eines Escape Rooms für das Mehrgenerationenhaus Flintsbach

Die Wirtschaftsgruppe der 10. Klassen der Maria-Capar-Filser Schule Brannenburg plante seit Ende Januar ein Projekt mit der „Demenzgruppe“ -  Gruppe des Mehrgenerationenhauses in Flintsbach.  

Gemeinsam mit ihrer Lehrerin Veronika Lax erstellten die Schüler ein Exit-Game, welches perfekt auf die Gruppe und das Mehrgenerationenhaus zugeschnitten war.  

Ein Exit-Game ist ein Spiel, bei welchem eine Gruppe von Menschen knifflige Aufgaben löst, um in einen anderen Raum zu kommen. Dort geht es wieder mit Rätseln weiter, bis schließlich alle Probleme gelöst sind und das Team das Ziel erreicht.  

Für das Exit-Game des Mehrgenerationenhauses fotografierten die Schüler das Gebäude und unterschiedliche Räume. Auch ein Tanz, den die Schüler den Senioren beigebracht hatten, war Teil eines Rätsels. Zudem bekamen die Jugendlichen einen Einblick die Musik, welche die alten Damen in ihrer Jugend hörten. Das Lied „Marina“ von Roco Granata wurde natürlich das Spiel eingebaut. Insgesamt ist bei dem Spiel vor allem eine gute Beobachtungsgabe und Merkfähigkeit gefragt. 

Am 21.03.2023 war es dann so weit: Das Spiel wurde mit der Seniorengruppe getestet. Gemeinsam spielte die Gruppe unter Anleitung der Jugendlichen erfolgreich das Spiel. 



Bauen und Konstruieren- Ein Projekt in der Klasse 2a

Zwei Wochen lang ging es in vielen Unterrichtsstunden in unserer Klasse hoch her. Es wurde geplant, gemalt, ausprobieren, konstruiert und gebastelt. Was war da los? Die Klasse hatte sich vorgenommen ein Gemeinschaftswerk aus Pappe und anderen Werkstoffen entstehen zu lassen: Die Idee einer „Bastelstraße“ mit einzelnen fantasievoll gestalteten Häusern war geboren. An mehreren Projekttagen ging es für die Schüler nun darum, ein Haus nach eigenen Vorstellungen zu entwerfen, zu bauen und Details auszuschmücken. Dazu standen die verschiedensten Materialien bereit: Stoffe, Holz, Papier, Basteltaugliches Recyclingmaterial aller Art. An Ideen mangelte es den kreativen Köpfen freilich nicht. Die Ideen dann auch so umzusetzen, dass stabile und schöne Bauwerke entstehen- das war schon kniffliger. Hier wurde schnell zusammengearbeitet: Wer hat eine Idee? Wie könnte das funktionieren? Komm lass uns mal gemeinsam ausprobieren! Am letzten Projettag verwandelten wir dann unser Klassenzimmer in einen Ausstellungraum, in den wir die anderen Klassen herzlich einluden. Die einzelnen Häuser wurden zu einer „Bastelstraße“ zusammengesetzt und mit vielen Kleinigkeiten ausgeschmückt. Über die kreativen Bauwerke und die gelungene Ausstellung haben sich alle sehr gefreut. 

Nadine Karl







08.03.2023 - Fasching bleib do!

Am Montagmorgen startete jeder mit zwei verschiedenen Socken in die Faschings-Motto-Woche. Die kunterbunte Sockenmischung war jedoch nur ein kleiner Vorgeschmack auf dass, was SchülerInnen und LehrerInnen in dieser Woche vor den Faschingsferien noch erwarte. Von lustigen Kopfbedeckungen, über Partnerlook bis zum Schwarz-Weiß-Tag gab es die ganze Woche viel zu bestaunen und zu lachen.

Die Mädchen und Jungen der Mittelschule kamen am Valentinstag besonders schick in die Schule und verkauften in der Pause alle möglichen „herzigen“ Accessoires.

Am unsinnigen Donnerstag spendierte der Elternbeirat leckere Krapfen zur Pause. Bevor es nach draußen ging, tanzte die gesamte Grundschule vor den Klassenzimmern den Ententanz. Als ganz besonderes Highlight besuchte uns die Flintsbacher Faschingsgarde, um ihr diesjähriges Programm zu zeigen. Neben den Cowboys und Cowgirls der Erwachsenengarde, beeindruckten vor allem die kleinen Trolle der Kindergarde das Publikum.

Zu guter Letzt musste sich am Freitagmorgen niemand die Mühe machen, den Schlafanzug auszuziehen, denn das Motto des Tages lautete „Pyjamaparty“. Am Ende des Schultages schickte die Faschingsgarde Kolbermoor nach ihrem Auftritt am Schulhof die Kinder und Lehrkräfte in die wohlverdienten Ferien.

Autorin: C. Bialucha



25.02.2023 - Von den Kinderrechten zum Weltladen

Die Klasse 3b zu Besuch im Weltladen in Brannenburg.

Mehrere Wochen beschäftigten sich die Kinder der 3b in HSU mit den Kinderrechten und der zum Teil erschreckenden Situation von Kindern in Ländern wie Indien und Afrika.

Nach dem Gespräch über die eigenen Bedürfnisse und Dinge, die für einen persönlich wichtig im Leben sind, machten sich die Mädchen und Buben in selbst gewählten Gruppen mit den Kinderrechten vertraut. Schnell hatten sich die Teams auf jeweils ein oder zwei Kinderrechte geeinigt, die sie sich genauer anschauen wollten. Informationstexte, die Internetrecherche und ein Film von den Sternsingern gaben der Klasse einen Einblick in das schwierige Leben vieler Kinder auf der Welt. Auf Plakaten gestaltete jede Gruppe ihre Kinderrechte als direkten Aufruf, die Rechte der Kinder zu achten und nicht zu verletzen. Die kleine Ausstellung hängt nun in der Aula der Schule.

Darüber hinaus konnte sich die Klasse bei dem Besuch des Weltladens davon überzeugen, dass es Organisationen gibt, die gegen die Ausbeutung von Kindern und Erwachsenen angehen. Der Gedanke des Fairtrade, ein Leitthema unserer Schule, wurde den Kindern eindrücklich von Frau Unker, einer ehrenamtlichen Mitarbeiterin des Weltladens Brannenburg, nahegebracht.

Text: Sibylle Nonnen



20.02.2023 - Grundschulwettbewerb Ski Alpin am Sudelfeld

Nach einer zweijährigen Corona-Pause, fand dieses Jahr nun endlich wieder der Grundschulwettbewerb Ski Alpin am Sudelfeld statt.
In diesem Jahr gingen sechs Schülerinnen und Schüler unserer Schule als Team an den Start. 
Bei traumhaftem Wetter und perfekten Pistenverhältnissen zeigten die Kinder in einem flüssig gesteckten Riesentorlauf ihr skifahrerisches Talent. 
Die Brannenburger Kids konnten sich gegen alle teilnehmenden Teams aus 13 verschiedenen Schulen des Landkreises Rosenheim durchsetzen und erzielten den Sieg. Eine hervorragende Leistung!
Herzlichen Glückwunsch und Gratulation an unsere superschnellen Pistenflitzer.

Ein großer Dank gilt der Skischule top on snow, ohne deren tolle Unterstützung ein Austragen dieses Rennens kaum möglich wäre sowie Herrn Dießinger, der wie bereits in den letzten Jahren den Kindern als Trainer, Motivator und Betreuer beiseite stand. 



20.02.2023 - Basketballspiel FC Bayern München – Partizan Belgrad

Am 09.02.2023 (Donnerstag) fuhren fast 50 Schüler der  8. bis 10. Klassen zum  Euroleague Basketballspiel des FC Bayern München (Deutschland) gegen Partizan Belgrad (Serbien).

Nach einer einstündigen Busfahrt, waren wir am Audi-Dome in München angekommen. Bevor wir in die Halle durften, wurden wir genaustens kontrolliert. 

Um 20.30 Uhr begann das Spiel und die Stimmung war großartig – besonders die Fans von Belgrad heizten den Bayern so richtig ein. In der ersten Hälfte blieben die Bayern in Schlagdistanz, im dritten Viertel zogen die Partizanen davon. Nach fast zwei Stunden stand es dann zum Schluss 71:82 (33:39).

Obwohl der FC Bayern verloren hat, war es ein schöner sportlicher Abend.




04.02.2023 - Landtagsbesuch der 10ten Klassen

Vergangenen Mittwoch, den 01.02.2023 besuchten die 10. Klassen der Mittelschule in Brannenburg den bayerischen Landtag in München. Dort wurden sie freundlich von einer Mitarbeiterin empfangen. Dabei wurden ihnen viele Bereiche des Landtages gezeigt. Unter anderem durften die Schüler an einer Ausschusssitzung der Inneren Sicherheit teilnehmen und Gespräche mit den Abgeordneten verschiedener Parteien führen. Hierfür stellten sich folgende Politiker zur Verfügung: Gisela Sengl (Bündnis 90/ Die Grünen), Martin Hagen (FDP), Markus Rinderspacher (SPD), Franz Bergmüller (AfD).

Außerdem durften sie den Plenarsaal besuchen und bekamen viele Informationen über das Plenum. Danach wurde ihnen der Landtag in einer sehr informativen Führung gezeigt. Abschließend wurde den Schülern und Lehrkräften ein Mittagessen im Hofbräukeller ermöglicht.

Wir bedanken uns recht herzlich bei den Lehrern für die Verfügung eines solchen Besuches und möchten uns ebenfalls im Namen aller 10. Klasse bei dem bayerischen Landtag für den informationsreichen Tag bedanken. 

Marius Födisch (10a), Bernadette Antretter (10b),Franziska Funk (10b)



27.01.2023 Schulartübergreifende Lesepartnerklasse

Auch in diesem Jahr dürfen die „Großen“ wieder die Leseanfänger der 1. Klasse begleiten. Regelmäßig treffen sich die Schülerinnen und Schüler der Klassen 1b und 6a über das Schuljahr hinweg und lesen sich in kleinen Gruppen gegenseitig aus verschiedenen Büchern vor. Die Sechstklässler staunten nicht schlecht, als bereits einige ihrer Lesepartner selbst schon Textstellen vorlesen konnten.
 Nach der ersten Lesestunde waren sich beide Klassen einig: Das nächste Treffen soll schon sehr bald wieder stattfinden!  

Autoren: Daniel Durst (6a) und Stephanie Jörg (1b)


29.01.2023 - Dank an Helferkreis










Klicken, um eine vergrößerte Ansicht zu bekommen!


AKTUELLE NACHRICHTEN

29.01.2023 - Au wie Auto

Da die Klassen 1b und 1a endlich das "Au" gelernt haben, bot es sich an, aus verschiedenen Materialien selbst Autos zu bauen und diese dann fahren zu lassen. Deshalb haben die Kinder fleißig gebastelt und danach den Parcours in der Bücherei mit ihren Autos bewältigt. Das war ein Spaß! 

Text: S. Wächtler




22.12.2022 - Weihnachtsgruß 2022

Jetzt ist die Zeit der
tausend Lichter,
sie erstrahlen
wunderschön,
sie zaubern ein Lächeln
auf Gesichter,
von Menschen,
die vorübergehen.

Wilma Porsche

Wir bedanken uns für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und wünschen Ihnen frohe Festtage und vor allem Gesundheit für das kommende Jahr.

Alexandra Mayr, Rin
und
das gesamte Team
der Maria-Caspar-Filser-Schule



21.12.2022 - Impressionen aus dem Advent





20.12.2022 - Besuch im Mehrgenerationenhaus

Die Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen der Mittelschule Brannenburg wirken auch dieses Jahr wieder unter der Leitung ihrer Lehrerin Gabriele Rinner am Projekt Mehrgenerationenhaus mit. Jeden Dienstag und jeden Donnerstag besuchen immer zwei SchülerInnen die Bewohner des Mehrgenerationenhauses in Brannenburg.

Bei gemeinsamen Gesellschaftsspielen und gemütlichem Beisammensitzen kommt es dabei zu generationsübergreifenden Gesprächen, bei denen Jung und Alt voneinander lernen. Außerdem erfahren die Jugendlichen viel über den Umgang mit dem Thema Demenz, während sie den Betreuerinnen und Betreuern bei Ihrer Arbeit in der Nachmittagsbetreuung über die Schulter schauen und auch immer wieder kräftig mit anpacken.

Die Sensibilisierung für das Thema Demenz und Pflege begann bereits im Oktober im Rahmen eines Vortrags durch Frau Evi Falltner, Geschäftsführerin des Christlichen Sozialwerks Brannenburg – Flintsbach – Degerndorf. Sie informierte die Jungen und Mädchen über verschiedenen Formen der Demenz, mögliche Auslöser und Risikofaktoren, aber auch darüber, wie man helfen kann. Außerdem stellte sie den Jugendlichen die Angebote des Christlichen Sozialwerkes, wie zum Beispiel den Bundesfreiwilligendienst, verschiedene Praktika oder die Möglichkeiten einer Pflegeausbildung, vor.

Wir bedanken uns für die lange, erfolgreiche Zusammenarbeit.

Text: Bialucha

Bilder: G. Rinner


19.12.2022 - Sanitäterausbildung

Hier geht's zum Artikel.
 

19.12.2022 - Schlittenfahren

Die 1c und 4a wagten sich ins Schneegestöber und hatten eine Menge Spaß beim Schlittenfahren auf dem Katzenbuckel. Hoffentlich klappt das diesen Winter noch oft!

Text:H. Kotthoff



15.12.2022 - Auf die Rodel, fertig, los…

hieß es ganz spontan für einige Klassen der Grundschule diese Woche. Am Wochenende fiel das erste Mal ergiebig Schnee, so dass die Klassenlehrerinnen kurzerhand entschieden, den Sportunterricht nach draußen zu verlegen. Warm eingepackt marschierte Klasse für Klasse Richtung Katzenbuckl, um eine Stunde ausgelassen zu Rutschen und zu Rodeln. Am Ende waren sich alle Kinder einig: „Das wollen wir öfter machen!“

Text: C. Bialucha










15.12.2022 - Eislaufen in Ebbs

Mit Helm, Handschuhen und Schlittschuhen im Gepäck bestiegen alle dritten Klassen der Grundschule letzten Dienstag den Bus. Ziel war der Eislaufplatz in Ebbs. Die Aufregung war riesig, denn viele Kinder standen vorher noch nie auf dem Eis. Dank tatkräftiger Unterstützung durch Eltern und Studenten konnten die Klassenlehrerinnen die Kinder in Kleingruppen jedoch genau da abholen, wo es nötig war. Während die geübten EisläuferInnen bei Staffelspielen und Hockey ihr Können unter Beweis stellen durften, übten die AnfängerInnen in einem ruhigen Bereich das richtige Aufstehen, Gleiten und Bremsen. Beim freien Fahren am Ende hatten alle Kinder einen riesen Spaß und wären gerne noch länger geblieben, als die Lehrerinnen wieder zur Heimfahrt riefen.



15.12.2022 - Wir sind Fairtrade Schule

Hier geht's zum Artikel!



14.12.2022 - Advent in der OGTS

Auch in der OGTS ist es weihnachtlich.

Fleißig wird weihnachtliche Deko gebastelt. Uns so schmücken verschiedene Sterne unseren Dekoast im Gruppenraum.

Dazwischen finden wir, weihnachtlich verpackt, Adventsgeschichten, die die Kinder in unserer täglichen Runde vorlesen. Natürlich gibt es dann auch ein Geschenk aus unserem Adventskalender.

Autor: Tanja Schuhbeck


12.12.2022 - Vorlesewettbewerb der 6ten Klassen

Auch in diesem Jahr fand erneut der Vorlesewettbewerb der 6. Klassen statt. Drei Leserinnen und ein Leser, welche zuvor den klasseninternen Wettbewerb für sich entschieden, traten letzten Freitag gegeneinander an. Zunächst stellten sie ihr Lieblingsbuch vor und lasen daraus eine eingeübte Stelle vor. Im Anschluss wurde es dann schon schwieriger: Jeder musste einen unbekannten Text möglichst fehlerfrei und betont vor beiden sechsten Klassen und den Juroren Frau Mayr, Herrn Fuchs und Herrn Durst vorlesen. In einem wirklich engen Rennen und nach einer sehr knappen Entscheidung konnte sich Julia Dachauer aus der 6b durchsetzen. Dazu gratulieren wir herzlich im Namen der MCF-Schulfamilie und wünschen viel Erfolg beim nächsten Vorlesewettbewerb – dieses Mal in Rosenheim.

Autor: Daniel Durst



12.12.2022 - Der Nikolaus im Schulhaus

etzten Dienstag war es endlich so weit: Die Nikoläuse des SMV-Projekts wurden verteilt.

Vor einigen Wochen hatten die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte die Möglichkeit Nikoläuse zu verschenken und damit jemand anderem eine Freude zu bereiten. Anfang November kalkulierten und planten die Mitglieder der Schülermitverantwortung sowie ihre Helfer den Verkauf der Nikoläuse, holten sie Wochen später beim Edeka Kaffl in Brannenburg ab und versahen sie mit den richtigen Namensschildern. Am Nikolaustag selbst verteilte unser Nikolaus mit seinen zwei Engeln die Fairtrade Schokolade in den Klassen und im Lehrerzimmer.

Ich bedanke mich für eine großartige Zusammenarbeit bei allen Helfern im Namen der SMV.

Daniel Durst



22.11.2022 - Lesepatenschaft 1a und 2a

Am Freitag war es endlich soweit. Die Erstklässler der Klasse 1a bekamen ihre Lesepaten aus der 2a zugeteilt. Die Patenschaft wird über das Schuljahr regelmäßig gepflegt. Voller Tatendrang machten es sich die Kinder in den Klassenzimmern und im Schulhaus bequem und die "Großen" lasen den "Kleinen" aus ihrer Lektüre "Die kleine Hexe" vor. Aber auch die Erstklässler präsentierten stolz ihre ersten Lesekenntnisse und überreichten den Paten einen Steckbrief über sich selbst.

Die Kinder freuen sich schon darauf ihr Treffen bald zu wiederholen! 

Autorin: S. Wächtler



22.1.2022 - Vorlesetag am 18.11.22

Auch dieses Jahr gab es an unserer Grundschule wieder eine Menge vielfältiger Aktionen anlässlich des bundesweiten Vorlesetags. In einer besonderen Vorlesestunde wählten die Kinder aus verschiedenen Bilderbüchern ihren Favoriten aus und genossen es sehr, in den Geschichten abzutauchen. 

Dieses Jahr lasen nicht nur die Klassenlehrer*innen, sondern auch Herr Buchberger (unser Hausmeister), Fau Bender (unsere Sekretärin) und einige Eltern gaben ihre liebsten Geschichten zum Besten. Eine Besonderheit war zudem ein Vorleseangebot auf zwei Sprachen (deutsch- ukrainisch), welches sich eine engagierte Mutter und zwei Vorleserinnen aus der 4. Klasse teilten. 

Ein herzlicher Dank geht an alle Vorleser*innen und Zuhörer*innen!

verfasst von N. Karl







19.11.2022 - Lesepatenklassen 1c und 3c

Anlässlich des bundesweiten Vorlesetags starteten die Kinder der 1c und 3c eine Lesepatenschaft. Die 3c besuchte uns dafür und jedes Erstklasskind bekam eine Lesepatin oder einen Lesepaten. Zuerst durften die „Kleinen“ zeigen, wie gut sie in den wenigen Wochen schon lesen gelernt haben. Danach bekamen sie von den Leseprofis eine lustige Geschichte vorgelesen. Wir freuen uns auf´s nächste Mal!

Autorin: H. Kotthoff



13.11.2022 - Ankündigung Vorlesetag 2022

Auch dieses Jahr nehmen die Klassen der Grundschule wieder am bundesweiten Vorlesetag teil. Es wird verschiedene Angeboten rund um das Thema Vorlesen geben. Wir freuen uns schon jetzt auf tolle Geschichten und fleißige Vorleser. 

Schau doch mal hier, was rund um den Vorlesetag anderswo noch geboten ist: www.vorlesetag.de



13.11.2022 - Lesenacht „Hexen und Zauberer“ Klasse 2a

Am 11.11.22 übernachteten die Schüler*innen der Klasse 2a in der Stadtbücherei Rosenheim.   Zum Thema „Hexen und Zauberer“ durchliefen sie zu später Stunde eine Lese- Rallye durch die Bücherei, geisterten mit den Taschenlampen in der dunklen Bücherei umher und durften spät am Abend sogar noch einen kleinen Film ansehen. Anschließend wurde noch gemütlich in den Lieblingsbüchern geschmökert. Dazu bauten sich die Kinder gemütliche Schlaflager mit Matten, Schlafsäcken, Kissen und ihren Kuscheltieren. Nach einer recht kurzen Nacht zwischen den Bücherregalen des Kinderhauses überraschten die Eltern alle mit einem tollen Frühstück. 

verfasst von Nadine Karl


13.11.2022 - Rezepte schreiben und ausprobieren: Klasse 2a erprobt die Schulküche

Die letzten Wochen haben die Schüler*innen der Klasse 2a fleißig ihre ersten eigenen Texte verfasst: kleine Rezepte. Nun sollten die Leckereien aber auch zubereitet und verkostet werden. Deshalb testeten wir am letzten Mittwoch (9.11.22) gemeinsam mit 4 Helfereltern unsere große Schulküche. Dort wurden Obstsalat, Früchtequark und Käsespieße von den Kindern in kleinen Gruppen zubereitet und anschließend gemeinsam verputzt. Die Rezepte sind gut gelungen und allen hat es sehr lecker geschmeckt. 

verfasst von Nadine Karl




18.10.2022 - Wandertag der 1a und 1c

Bei schönstem Oktoberwetter machten sich die 1a und die 1c gemeinsam auf den Weg nach St. Margarethen. Manchen von uns kam der Weg schon ziemlich steil und weit vor! Wir genossen die schöne Aussicht und herbstliche Natur, machten eine gemütliche Brotzeit und spielten später auf dem Wendelstein-Spielplatz.

Autorin: H. Kotthoff

















15.10.2022 - Erste Buchstaben in der 1a

Die Klasse 1 a lernt schon fleißig die ersten Buchstaben schreiben. In unserem Buchstaben Heft kommen jede Woche neue Tiere hinzu.  

Autorin: S. Wächtler



15.10.2022 - Wandertag Klasse 1b und 2a

Am Dienstag, 4.10.22 zeigte sich der Herbst von seiner schönsten Seite. Die Klassen 1b und 2a machten sich deshalb auf dem Weg zur Kirche Sankt Margarethen und zum Wendelsteinspielplatz. Mehr Eindrücke von unserem tollen Wandertag bekommt ihr in Annes Texteheft (Klasse 2a) und den Fotos. 

Verfasst von Nadine Karl




12.10.2022 - Einladung zur Berufsmesse

Sehr geehrte Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler der 8., 9. und 10. Jahrgangsstufe,

am Mittwoch, den 12. Oktober 2022

von 17.20 – 20.00 Uhr,

findet an unserer Schule eine Berufsmesse zum Thema

„Berufswahl im Anschluss an die Mittelschule“ statt.

Für diese Veranstaltung haben zahlreiche kompetente Ansprechpartner von Firmen aus Wirtschaft und Verwaltung ihr Kommen und ihre Mitarbeit zugesagt.

Sie werden in verschiedenen Räumen über Ausbildungswege, Einstellungstests, Bewerbungsgespräche und vieles mehr informiert.

Um 18.30 Uhr halten Vertreter der Sparkasse und der Firma Schattdecor einen Impulsvortrag, anschließend hält Herr Horche einen Vortrag über die FOS / BOS Rosenheim.

Diese Berufsinformationsmesse findet in Kooperation mit der Dientzenhofer-Realschule statt.

Wir hoffen, mit dieser Veranstaltung eine Hilfestellung bei der anstehenden Berufswahl geben zu können.


Mit freundlichen Grüßen

gez. Alexandra Mayr,                                                gez.Markus Zach,

Schulleiterin                                                              Kooperationslehrkraft Mittelschule-Berufsschule


11.10.2022 - Infoveranstaltung zum Übertritt

Liebe Eltern, 

wir möchten sie hiermit auf die folgende Info- Veranstaltung hinweisen:

Thema: Welche Schule ist die richtige? 

Wann:    24.10.2022 um 19.30 Uhr

Wo:        Oberaudorf


11.10.2022 - Büchertauschregal in der Grundschule Brannenburg

Liebe Kinder, liebe Eltern,

seit diesem Schuljahr steht in der Aula der Grundschule ein Büchertauschregal!

Unser Büchertauschregal animiert zum Lesen und spart Papier und Geld. 

Mit einem Büchertauschregal finden Bücher nach dem Prinzip „Gib mir eins – nimm dir eins“ neue Leserinnen und Leser, die so kein Geld für eine neue Lektüre ausgeben müssen. 

Ach Ihre Kinderbücher können in unserem Regal wieder zu Lesefutter werden, wenn Sie und Ihre Kinder sie selber nicht mehr brauchen und sie noch in einem guten Zustand sind.  


Autorin: C. Bialucha

10.10.2022 - Mit 50 Kindern zu den Drei Linden

Kurzentschlossen starteten die 3. Klassen der MCF- Grundschule das neue Schuljahr mit einer gemeinsamen Wanderung zu den Drei Linden. 

Über St. Margarethen ging es im Gänsemarsch erstmal steil den Berg hinauf. Am Ziel angekommen, entschädigte uns der tolle Ausblick auf unseren Ort für den anstrengenden Anstieg. Nach einer ausgiebigen Brotzeit- und Spielpause marschierten wir im Sonnenschein zwischen Herbstzeitlosen und Kuhfladen wieder zur Schule zurück.

Text S. Nonnen



Begrüßung unserer Erstklässler

Kleine aber feine Begrüßungsfeier für 68 ABC-Schützen am 13.September 2022

Am ersten Schultag strömten unsere neuen Erstklässler, begleitet von ihren Familien, aufgeregt und erwartungsvoll in die schön geschmückte Aula. Schick angezogen und ausgestattet mit neuen Schulranzen und wunderschönen, riesigen Schultüten verfolgten sie aufmerksam das extra für sie vorbereitete Programm. 

Die Schulleiterin, Frau Mayr begrüßte die großen und kleinen Gäste mit einem Gedicht zum Schulanfang und gab dann die „Bühne“ frei für die Gesangsdarbietungen der Klasse 2c und dem Theaterstück „Die kleine Hexe und der Rabe wollen in die Schule gehen“ gespielt von Laura und Benedikt. 

Anschließend gingen unsere neuen Schulanfänger klassenweise zusammen mit ihren Lehrerinnen in ihre Klassenzimmer. Nach einer kurzen Unterrichtseinheit wurden die neuen Schulkinder von ihren Familien in der Aula wieder abgeholt und erhielten einen Sternenluftballon mit ihren Namen darauf.

Abschließend konnten die Kinder mit ihren Eltern den ökumenischen Begrüßungsgottesdienst an der Christkönigskirche Brannenburg besuchen.

Es war für uns alle ein toller Tag!                                                                                                                Autorin: Frau Mayr




Herzlich willkommen in unserer Schulfamilie!






Nutzungsordnung

Kultusministerium - Infos

Erstklässler - Infos

Online Tools


Wir sind für Euch da!

Termine

Kontakt

Maria-Caspar-Filser Schule
Grundschule - Mittelschule
Kirchenstraße 40
83098 Brannenburg

Telefon: (08034) 2785
Fax: (08034) 4281
Email: mcf@vsbrannenburg.de

Öffnungszeiten Sekretariat:
Mo. bis Fr. 07.00 Uhr bis 11.30 Uhr