Grund- und Mittelschule Brannenburg

AKTUELLE NACHRICHTEN

01.12.2019 - Infoflyer zum Thema Ängste und Depressionen

Für ausführliche Informationen klicken Sie bitte hier              

30.11.2019 - Vorlesewettbewerb 6. Klasse

Am Dienstag, den 26. November  2019 fand an unserer Schule der Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs der sechsten Klasse statt. Nachdem sich in der sechsten Klasse fünf Schüler*innen  als beste Vorleser qualifiziert hatten, lasen diese nun vor ihrer  Mitschülre*innen und einer Lehrerjury unter Leitung unserer Schulleiterin Frau Alexandra Mayr vor.  In ihrer kurzen Begrüßungsrede wies unsere Schulleiterin auf die immense Bedeutung des Lesens hin.  Das musikalische Rahmenprogramm musste aufgrund der Krankheit unsrer Solistin Anna P., die sich auch als Vorleserin souverän qualifiziert hatte, entfallen.

Alle vier Vorleser machten ihre Sache, trotz der verständlichen Aufregung, so gut, dass wir erstmals an unserer Schule zur Entscheidungsfindung einen Fremdtext einsetzen mussten.

Schulsieger wurde Maxi F., dem unsere Schulleiterin  Frau Mayr gratulierte und als Anerkennung einen Buchgutschein überreichte. Maxi hat nun die sicher nicht einfache Aufgabe, unsere Maria-Caspar- Filser Schule im Februar in der Regionalrunde zu vertreten. Wir werden unserem Schulsieger ganz sicher die Daumen drücken!

Autor: H. Ranker

22.11.2019 - Weihnachtswerkstatt im Kunstunterricht

So langsam zieht in einigen Klassenzimmern adventliche Stimmung ein und die ersten Vorbereitungen für die Vorweihnachtszeit werden getroffen. In diesem Sinne verwandelte sich das Klassenzimmer der 3c in eine kleine Weihnachtswerkstatt, in der diese schönen Weihnachtskarten entstanden. In den nächsten Wochen verschickt das Sekretariat mit den entstandenen Werken dann die Weihnachtspost der Schule.

Autor: Klasse 3c

11.11.2019 - Unser diesjähriger Vorlesetag

Heute war es soweit: der Vorlesetag an unserer Grundschule fand statt.

Schon im Laufe der letzten Tage konnten sich die Schüler am Büchertisch in der Aula Appetit holen und sich für ein Buch ihrer Wahl entscheiden. Zur Einstimmung haben die Schüler/ innen der Klasse 2a ein Lesegedicht auswendig vorgetragen. In den Klassenzimmern tauchten die Schüler dann endlich ab in die Welt der Bücher: Vom Elefanten mit dem verbogenen Rüssel, über das Müffelmonster bis hin zum Skirennen mit Felix Neureuther war ein buntes Angebot vorhanden. Vorgelesen wurde von den Lehrerinnen, die Schüler lauschten den Geschichten, bastelten, erzählten und es gab sogar das ein oder andere Bilderbuchkino.  Der Vorlesetag hat allen sehr gut gefallen!

 

 

 

08.11.2019 - Unser Beitrag für mehr Nachhaltigkeit

Die Umwelt AG macht selbst Kastanienwaschpulver

Die Umwelt AG hat Kastanienwaschpulver hergestellt. Dazu haben wir gesammelte Kastanien geschält, zerkleinert und getrocknet. Am zweiten Termin haben wir unsere, wie wir sie liebevoll „Kastanienkrümel“ genannt haben, gerecht untereinander aufgeteilt und in alte Schraubgläser abgefüllt. Außerdem haben wir noch für jeden ein individuelles Etikett und eine Anleitung erstellt.

Sie haben noch Kastanien? Dann probieren Sie es doch einfach mal aus! Unsere erstellte Anleitung ist bei den Bildern mit dabei. Viel Spaß!

   

 

Autor: Umwelt-AG

06.11.2019 - „Lesen ist der Schlüssel zur Welt“

Elterninformationsabend an der Maria-Caspar-Filser-Schule

Lesen und Lesefähigkeit hat auch in einer sich verändernden Medienlandschaft nicht an Bedeutung verloren. Die Maria-Caspar-Filser-Schule fördert auf dem Weg zur "Leseschule" die Lesefähigkeit der Kinder durch ausgewählte Trainingsformen in den verschiedenen Jahrgangsstufen und unterstützt die Lesemotivation durch vielfältige Aktionen. Die Lehrkräfte Frau Karl, Frau Jäger, Frau Graf und Frau Freudemann zeigten den Eltern sehr anschaulich an diesem Abend, dass Leseförderung mehr ist als Leseanimation.

Im Rahmen der Leseförderung ist es sehr wichtig, die Eltern als Partner zu gewinnen. Deshalb erhielten die anwesenden Eltern konkrete Tipps und Anregungen für das Thema „Lesen – zu Hause“.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Eltern für die rege Beteiligung und für das große Interesse!

Link zur PowerPoint-Präsentation

20.10.2019 - Einladungen zu folgenden Vorträgen

Thema Leseförderung -> Einladung
Thema Alkohol, Kiffen und Pubertät -> Einladung

25.10.2019 - Kennenlerntag: „Schön, dich kennen zu lernen!“

Diesen Satz konnte man am Montag, den 21. Oktober 2019 bestimmt ganz oft an der Maria-Caspar-Filser-Schule in Brannenburg hören.

Dort fand zum ersten Mal der so genannte „Kennenlerntag“ statt. In der Grund- wie auch in der Mittelschule wurden alle Schüler quer durch die Jahrgangsstufen gemischt in Gruppen eingeteilt und mussten verschiedene Aufgaben an von Lehrern gestalteten Posten bewältigen, wofür es Punkte gab. Die Gruppen mussten dann verschiedene lustige, spannende und sportliche Aufgaben an von Lehrern/innen gestalteten Posten „bewältigen“, z.B. Lieblingslied der Klassen (7 Titel wurden angespielt, Gruppe musste Klasse nennen), Wasserstaffel (Gruppe füllt mit Löffel im Staffelbetrieb einen Eimer, pro 100 ml 1 Punkt), Lehrer-Taschen-Zuordnen o.ä....

Am Ende wurden drei Siegerteams ermittelt, die an der Schulversammlung von der Schulleitung Frau Mayr und Frau Widmann am Freitag vor den Herbstferien unter großem Beifall bekanntgegeben wurden. Die Siegerteams erhielten kleine Gutscheine für einen Pauseneinkauf.

Im Rahmen der sozialwirksamen Schule dient dieser Tag dazu, älteren Schülern die Möglichkeit zu geben, Sozialkompetenz zu beweisen, den Kindern zu zeigen, dass man im Team am besten ist (wobei an so mancher Station die Kleinen den Großen zeigten, wo es langging) und, getreu dem Namen, um sich kennen zu lernen. Oberstes Ziel war und ist jedoch auch für die Zukunft, dass alle Beteiligten viel Spaß miteinander haben, was der Schlussjubel der Schüler in der Schulversammlung eindrucksvoll bestätigte.

Am Kennlerntag wurden die Lehrkräfte durch ganz tolle und fleißige Helfer der          9. Klassen sowie durch das oGTS-Team unterstützt. Auch hierbei zeigte sich, dass man miteinander am besten ist und wie Schulfamilie funktionieren kann.

Ein herzliches Dankeschön an das Organisations- und Büroteam und an alle Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte „fürs Mitmachen und Spaß haben“!

 

 

 

  

 

25.10.2019 - Wir präsentieren die diesjährigen Sportmentoren

15.10.2019 - Informationen zur Umwelt-AG

Die Umwelt AG hat sich letzte Woche das erste Mal getroffen und eine Informationsstellwand erstellt. Haben Sie schon gewusst...?

 

09.10.2019 - ADAC Projekt "Hallo Auto"

Wüssten Sie aus dem Stegreif anzugeben, wie lang der Anhalteweg eines Autos bei einer Geschwindigkeit von 50 Kilometern ist? Die Schüler der Mittelschule in Brannenburg wissen es seit letzter Woche und das nicht nur theoretisch. Denn der ADAC-Kurs an ihrer Schule begann ganz lebensnah mit der Frage, ob man beim Rennen wohl sofort anhalten könnte. Skeptisch waren da alle Schülerinnen der fünften und sechsten Klasse, aber der Praxistest war dann doch überraschend: Obwohl die Kinder schon vor dem durch einen Kreidestrich markierten Bremspunkt langsamer wurden, kamen sie alle erst ein, zwei Meter dahinter zum Stehen. Und noch viel schlechter wurde das Ergebnis, als sie nicht an einem festgelegten Punkt anzuhalten hatten, sondern auf das Schwenken einer Fahne hin. Ein unmittelbares Erlebnis der Tatsache, dass sich der sogenannte Anhalteweg aus dem Reaktionsweg und dem eigentlichen Bremsweg zusammensetzt.

Ein weiterer Aha-Effekt kam dann, als Veit Wiswesser, der ADAC-Instruktor, den Kindern den Anhalteweg mit einem Auto demonstrierte. Sie hatten nämlich zuvor mit Hütchen markiert, wo ihrer Meinung nach das Auto zum Stehen käme. Und sich dabei gnadenlos verschätzt: die Vorsichtigste unter den Schülerinnen und Schülern hatte fünfzehn Meter angenommen, das Auto kam aber erst gute zehn Meter danach zu stehen: Fünfundzwanzig Meter, so lange ist der Anhalteweg aus 50 Kilometern, optimal kurze Reaktionszeit, trockene Straße und gute Reifen vorausgesetzt.

Dass das in der Realität nicht immer alles gegeben ist, war offensichtlich auch den Kindern schon klar. Sie konnten auch sagen, was die Reaktionszeit verlängern könnte, Ablenkung durchs Handy, durch Musik, Rauchen, nach hinten schauen wurden genannt. Ein theoretisches Wissen, das durch den Höhepunkt der zwei Praxisstunden noch einmal vertieft wurde. Da durften die Kinder nämlich in dem Fahrzeug, das wie ein Fahrschulwagen mit einem zweiten Bremspedal ausgerüstet war, selber bremsen.

„Auslösepunkt“ war wieder das Schwenken einer Flagge und so bekamen die Kinder ganz unmittelbar mit, welch maßgeblicher Faktor die Reaktionszeit selbst dann ist, wenn man schon vorher weiß, dass  man jetzt gleich zu Bremsen hat und deshalb voll darauf konzentriert ist. Übrigens fuhr bei dieser Übung immer ein zweites Kind immer auf dem Rücksitz mit, um zu spüren, wie sehr man bei einer solchen Vollbremsung in den Gurt gedrückt wird. Dies als eindrückliches Erlebnis dafür, dass man bei Körpergrößen bis zu 1,50 Metern tunlichst auf einen Kindersitz bestehen sollte: Sonst wäre man, wie die Kinder am eigenen Leib feststellen konnten, nicht mit dem Oberkörper in den Gurt gefallen, sondern mit dem Hals. Das Fazit von Helga Ranker, der begleitenden Lehrerin war nach dieser Veranstaltung, die man an der Mittelschule zum ersten Mal durchgeführt hatte, eindeutig positiv; Die Chance, dass die Kinder vorsichtiger wären, wenn sie beim nächsten Mal vor einem Auto über die Straße laufen wollten, sei nach diesen Erfahrungen groß. Die Schule werde sich auf jeden Fall wieder für die Veranstaltung bewerben.

 

 

 

07.10.2019 - AG Umwelt - Informationen

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt, ist es nicht nur eine aktuelle Bewegung, sondern auch uns ist unsere Umwelt und der nachhaltige Umgang mit dieser extrem wichtig. Deswegen haben wir es uns zum Ziel gesetzt, dieses Schuljahr durch verschiedene Themenblöcke aktiv für eine bessere Zukunft mitzuwirken.

Die AG Umwelt, findet immer dienstags von 13:15 – 14:45 Uhr statt.

Folgend seht ihr eine Übersicht der Themenblöcke bis Weihnachten. Meldet euch an und lasst uns gemeinsam eine nachhaltigere Zukunft gestalten!!

V. Lax (Fachlehrerin)

 

04.10.2019 - Klasse 3c auf Wandertag - Fantastische Geschichten aus dem Wald

Am Freitag, 4.10.19 freute sich die Klasse 3c auf ihren Wandertag. Der Weg führte zunächst am Kirchbach entlang. Bald schon wurde es aber etwas abenteuerlicher: erst einmal rauf auf den Berg und dann quer durch Wald und Wiesen. Nach einer Brotzeit mit toller Aussicht übers Inntal stimmte sich die Klasse ein und lauschte dem Waldmärchen vom Bärenprinzen, welches Frau Karl vorlas. Danach ging es fernab der ausgetretenen Wege auf kleinen Pfaden zum Gasthaus und der Kapelle Schwarzlack hinauf. Oben angekommen, stärkten sich alle mit Limo oder warmen Kaba.

   

Jetzt wurde es kreativ: Für ihre mitgebrachten Spielfiguren kreierten die Schüler mit allerlei Naturmaterialien fantasievolle Szenenbilder im Wald. Dazu erfanden die Kinder in Gruppen schöne, eigene Geschichten, die einander gleich begeistert erzählt wurden. Im Klassenzimmer entstehen nun aus diesen Ideen erste eigene Geschichten für die Textemappen der Schüler.

  

20.09.2019 - Neue Schülersprecher - alte Vertrauenslehrer

Von links; Herr Zach, Selina Sivak (Kl. 10bM), Lina Kastilan (Kl. 6), Frau Gaal, Gergö Pap (Kl. 9a)

19.09.2019 - Börsenplanspiel der 10ten Klassen

Am 19.09.2019 begaben sich einige Schüler /-innen der 10. Klasse zur Hauptstelle der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling in Rosenheim. Dort erhielten sie alle Informationen bezüglich des Planspiel-Börse, das jedes Jahr von der Sparkasse in ganz Deutschland veranstaltet wird.

Die Schüler erfuhren dort, was eigentlich Aktien sind und wie man mit diesen richtig handelt, aber auch die Risiken wurden ihnen hierbei nicht ver-schwiegen. Ebenfalls wurden ihnen auch die allgemeinen Aktivitäten an der Börse näher erläutert.

Beim Planspiel-Börse wird jeder Gruppe, bestehend aus 2-6 Schüler /-innen, ein virtueller Geldbetrag in Höhe von 50.000 Euro zur Verfügung gestellt. Das Ziel dieser Unternehmung ist es, dass die Schüler den korrekten Umgang mit Wertpapieren lernen ohne ihr eigenes Geld zu riskieren. Für die drei Gewinner-Gruppen des Spiels gibt es Preisgelder.

Das Thema Nachhaltigkeit ist auch ein großes Thema bei der Sparkasse und deswegen gibt es auch Preisgelder für die drei Gruppen, die am meisten mit Aktien gehandelt haben, die im Besitz eines Nachhaltigkeits-Siegels sind.

Im Ganzen war es ein gelungener Nachmittag und alle sind bereits sehr gespannt auf den Verlauf der Spielzeit und natürlich auch auf den Sieger.

(Pius Höflinger, 10b)

10.09.2019 - Bilder vom ersten Schultag - Begrüßung durch Schulleitung und Lehrkräfte

   

Das neue Schuljahr 2019/2020 beginnt

Termine

02.12.
Lesen im Advent
03.12.
Berufsmesse für Klassen 7-10

>> alle Termine

Kontakt

Maria-Caspar-Filser Schule
Grundschule - Mittelschule
Kirchenstraße 40
83098 Brannenburg

Telefon: (08034) 2785
Fax: (08034) 4281
Email: mcf@vsbrannenburg.de

Öffnungszeiten Sekretariat:
Mo. bis Fr. 07.00 Uhr bis 11.30 Uhr

Besucher